Spieltag vom 20.10. und 21.10.2018

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden – SG Volley Alb 1:3 (25:23, 19:25, 24:26, 17:25)

 

Knappe Niederlage


Nach einem großen Umbruch vor dieser Saison kommen die Oberligavolleyballer der SV Remshalden noch nicht richtig ins Rollen. Trotz einer guten Leistung mussten sie zu Hause gegen die SG Volley Neckar-Teck eine knappe 2:3 (22:25, 25:22, 25:23, 15:25, 9:15) Niederlage hinnehmen. Zunächst kamen die Gastgeber gut ins Spiel. Mit druckvollen, taktisch klugen Aufschlägen setzten sie die SG unter Druck und bis zur Mitte des Satzes konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Beim Stand von 19:17 konnten die Gäste an der SVR vorbeiziehen und den Satz knapp für sich entscheiden. Im zweiten Satz dreht sich dann der Satzverlauf. Auch dieses Mal ging es sehr eng zu und erst zum Ende des Satzes hin, konnten sich die Buben vom Remstal absetzen und beim Satzverhältnis gleich ziehen. Der folgende Satz verlief analog und den Schlusspunkt zugunsten der SVR setze eine Aufschlagserie so dass eine 2:1 Satzführung das Ergebnis war. Im vierten Satz folgte ein kleiner Einbruch der Gastgeber und somit musste der Tie-Break die Entscheidung bringen. Leider wurde der Start in den fünften Satz von der SVR verschlafen und so wurden bei 3:8 die Seiten gewechselt. Diesen Rückstand konnte nicht mehr aufgeholt werden und so stand trotz einer guten Leistung ein verlorenes Spiel aber ein gewonnener Punkt.
Durch die 2 verlorenen Punkte vom Saisonstart gegen den VfB Ulm motiviert, traten die


Es spielten: F. Diener, K. Garklavs, T. Grau, S. Ivolgin, G. Pinto, A. Rund, F. Schau, B. Walter (C), Trainer F. Pauli


Damen 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - MTV Stuttgart V 3:0 (25:13, 25:16, 25:16)

 

Damen 1 überrollt Talentschuppen

Mit einem 3:0 (25:13, 25:16, 25:16) beim MTV Stuttgart holten sich die Volleyballerinnen der SV Remshalden die ersten Punkte in der Landesliga. Nach dem schwachen Auftakt vor zwei Wochen trat man in Stuttgart mit gemischten Gefühlen bei den jungen Mädchen aus der Talentschmiede an. Daher konnte niemand mit dem überdeutlichen Ergebnis rechnen und deshalb viel auch der Jubel nach dem Spiel dementsprechend aus. Das Team von Trainer Martin Feistritzer spielte wie aus einem Guss und ließ nie Zweifel aufkommen, wer das Spielfeld als Sieger verlassen wird. Egal was die Talente aus der Landeshauptstadt auch versuchten, die SVR-Damen hatten immer ein Gegenmittel parat. Druckvolle Aufschläge, eine gute Feldabwehr gepaart mit einer stabilen Annahme waren der Garant für den Erfolg.


Es spielten: A. Bauer, S. Bloching, M. Fischer, N. Greiner, K. Hoffmann (C), D. Jerkic, M. Mayer, S. Niermann, J. Tömböl, L. Walter, Trainer M. Feistritzer


Herren 2

Bezirksliga Nord

 

SV Remshalden - TSV Kleiningersheim 0:3 (20:25, 23:25, 16:25)

SV Remshalden - SV 1845 Esslingen II 3:0 (25:18, 29:27, 31:29)


Herren 3

B-Klasse 1 Ost

 

SV Remshalden - TSV Schmiden II 3:0 (25:13, 25:5, 25:10)

SV Remshalden - TSV G.A. Stuttgart VI 3:1 (22:25, 25:15, 25:23, 25:11)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0