Spieltag vom 06.10. und 07.10.2018

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden - VfB Ulm 2:3 (25:18, 21:25, 25:22, 24:26, 6:15)

 

Nach der langen Vorbereitungszeit war es am vergangenen Samstag endlich so weit und die Buben vom Remstal durften zu ihrem Saisonauftakt den Aufsteiger VfB Ulm zuhause und gleichzeitig in der Liga willkommen heißen.

Mit der entsprechenden Motivation und der Ansage des Trainers, dem Gegner direkt zu zeigen, dass die Oberliga für einen Aufsteiger kein Spaziergang ist, fing die Mannschaft furios und mit viel Selbstvertrauen an. Man war dem sichtbar überforderten Gast in allen Belangen überlegen und mit viel Druck im Aufschlag konnte das Spiel der Ulmer schon bei der Annahme im Keim erstickt werden. Bis zum Spielstand von 19:09 und dem damit verbundenen, praktisch unausweichlichem Satzgewinn versprachen sich wohl die meisten Anwesenden einen kurzen Volleyballabend. Doch genau mit diesem Moment des ersten Spannungsabfalls ließ man den Gegner unnötig anfangen, selbst mitzuspielen. Zwar war die Führung für die Gäste wie erwartet uneinholbar, aber dennoch reichte den Gästen aus Ulm diese kleine Aufholjagd um anschließend einen deutlich besseren Start in Satz zwei hinzulegen. Ab diesem Moment gestaltete sich das Spiel auf Augenhöhe, was bis zur Schlussphase des vierten Satzes auch so bleiben sollte. Am Ende des zweiten Satzes stand ein 21:25 für die Ulmer auf der Anzeigetafel und im dritten leuchtete die 25 wieder bei den Remshaldenern auf. Leider fehlte beim 23:23 im folgenden vierten Satz die eine entscheidende souveräne Aktion oder das notwendige Glück und so gelang es den Gästen, die Remshaldener in den Tiebreak zu zwingen. Hier standen sich nun Motivation der Gäste und Frustration der Buben gegenüber. Die einen wollten 2 Punkte entführen, die anderen waren trotz der Chance auf einen Sieg bereits maximal bedient und so wurde der Entscheidungssatz, nachdem anfänglich noch motiviert über einen potentiellen Fehler in Sachen Aufstellung der Ulmer diskutiert wurde, dann verschenkt, ohne sich noch Mühe zu machen und die Entscheidung ggf. auf dem Spielfeld zu suchen.


Jetzt gilt es diese unnötige Niederlage zu verarbeiten und im nächsten Spiel wieder ähnlich konzentriert loszulegen, dann aber gegen die SG Volley Alb über die volle Distanz durchzuhalten.

 

Es spielten: J. Baisch, J. Bendix, F. Diener, K. Garklavs, T. Grau, D. Hampp, J. Hesse, S. Ivolgin, G. Pinto, A. Rund, F. Schau, B. Walter (C), Trainer F. Pauli


Damen 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - SG MADS Ostalb 0:3 (7:25, 14:25, 12:25)

SV Remshalden - TSV Kleinsachsenheim 1:3 (14:25, 25:19, 17:25, 23:25)

 

Fehlstart in der Volleyball-Landesliga

Der erste Spieltag für die Landesliga-Damen der SV Remshalden war so gar nicht nach dem Geschmack der heimischen Fans. Gegen die SG MADS Ostalb setzte es eine derbe 0:3 Niederlage und im Anschluss musste man sich auch dem Aufsteiger TSV Kleinsachsenheim mit 1:3 geschlagen geben. Schon am Donnerstag davor war beim Bezirksligisten SV Eslingen im Pokal nach einer 2:3 Niederlage Schluß. In der heimischen EHR-Halle wollte man es nun besser machen, aber gegen die Gäste aus Aalen gelang es in keiner Phase des Spiels auch nur annähernd Normalform zu erreichen. Egal was Trainer Martin Feistritzer auch probierte, keine Aktion zeigte Wirkung. Für das nachfolgende Spiel gelobte man Besserung, aber auch da war der erste Durchgang alles andere als erfolgreich. Erst im zweiten Satz zeigten die Gastgeberinnen ansatzweise, was sie in  der vergangenen Saison auszeichnete. Man glaubte sich schon auf die Siegerstraße eingebogen, doch der dritte Abschnitt war wieder ein Spiegelbild des ersten. Nach einer kompletten Umstellung der Aufstellung lief es im vierten Satz deutlich besser und die SVR-Damen waren dem Satzausgleich nahe. Doch nach ein paar unglücklih verlaufenen Ballwechseln konnte die Gäste Satz und Sieg für sich verbuchen. So stehen die Remshaldener Frauen nach dem ersten Spieltag mit leeren Händen da und sehen sich die Tabelle von unten an.


Es spielten: A. Bauer, S. Bloching, M. Fischer, H. Geiger, N. Greiner, K. Hoffmann (C), D. Jerkic, M. Mayer, S.Niermann, J. Tömböl, L. Walter, Trainer M. Feistritzer


Herren 2
Bezirksliga Nord

Den ersten Dreier klar gemacht

 

SV Remshalden II – TV Cannstatt 3:0 (25:23, 25:17, 25:21)

Zum Saisonauftakt ging es für die Herren2 unter Neutrainer Björn Burmeister nach Cannstatt. Durch starken Kampfgeist, guter Mannschaftsleistung und toller Stimmung konnte das Spiel souverän gewonnen werden.

Es spielten: M. Hauser, D. Roth, M. Schinzel (C), J. Schick, A. Tottermusch, J. Langkau, T. Bretzke, M. Grießhaber, D. Kersten, Trainer: B. Burmeister


Herren 3

B-Klasse 2 Ost

 

SV Remshalden - SV 1845 Esslingen 3 1:3 (25:27, 17:25, 25:18, 15:25)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0