Spieltag vom 17.02. und 18.02.2018

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden - TSV Bad Saulgau 3:0 (25:19, 25:9, 25:17)

 

Auch im 8. Spiel in Folge hält die Serie

 

Beim Auswärtsspiel gegen den TSV Bad Saulgau können die Männer der SV Remshalden mit dem klaren 3:0 (25:19, 25:9, 25:17) Erfolg die Siegesserie auf nun 8 Siege in Folge ausbauen.

 

Nach der langen Anfahrt und dem klaren Erfolg im Hinspiel, sollten auch in der Rückrunde wieder 3 Punkte eingefahren werden. Mit einer ungewöhnlichen Aufstellung der Gastgeber wurde die SVR zunächst überrascht und konnte sich bis zum Spielstand von 16:16 nicht absetzen. Doch dann konnte sich das Team immer besser auf die Taktik einstellen und durch eine kleine Aufschlagserie am TSV auf 21:16 vorbei ziehen. Dieser Vorsprung wurde dann auch ins Ziel gebracht. Im zweiten Durchgang wusste die SVR nun was sie erwartete und so starte die Mannschaft von Trainer Frank Schau wieder mit einer guten Aufschlagserie von Joachim Hesse in diesen Satz. Im Verlaufe des Satzes konnten sich die Gäste immer weiter absetzen und souverän und deutlich für sich verbuchen. Somit sollte eigentlich alles klar sein, aber durch kleinere Konzentrationsfehler und mangelnden Druck der Gastgeber ließen die Buben vom Remstal einschläfern. Gegen Mitte des dritten Satzes schmolz der Vorsprung auf nur noch 3 Punkte. Dann besannen sich die Mannen der SVR wieder auf ihre Stärken und so wurde der Satz mit 25:17 gewonnen. Damit schlägt sich der mittlerweile 8. Erfolg in Serie auch in der Tabelle nieder. Mit nun 24 Punkten liegt die SVR auf dem 5.Tabellenplatz, allerdings trennen sie vom Abstiegsrelegationsplatz nur 4 Punkte. Es gilt also weiterhin noch Punkte für den direkten Klassenerhalt zu sammeln.

Es spielten: R. Belz, K. Garklavs, T. Grau, D. Hampp, S. Ivolgin J. Hesse, J. Langkau, P. Memmel, S. Protz, B. Walter (C), Trainer F. Schau


Damen 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - TSG Schwäbisch Hall 3:1 (25:13, 25:12, 25:27, 25:20)

 

3 wichtige Punkte beim Tabellenletzten

Da 2 Stammspielerinnen verletzungsbedingt ausfielen, mussten die Damen 1 mit veränderter Aufstellung in Schwäbisch Hall antreten. Die Gastgeberinnen die zuletzt mit zwei Siegen punkten konnten, gingen 2:0 in Führung. Bis zum Spielstand von 9:9 war es ein ausgeglichenes Spiel. Durch druckvolle Aufschläge und direkte Angriffspunkte gelang es Remshalden sich zum 18:11 abzusetzen und den Satz 25:13 zu gewinnen. Auch der zweite Durchgang konnte deutlich gewonnen werden, die Gäste konnten ihre Spielstärke voll ausspielen und mit hart geschlagenen, variablen Angriffen punkten. Nun hieß es für die SVR die Konzentration im 3. Satz hoch zu halten, um mögliche 3 Punkte zu holen. Allerdings ließen die Gäste die Souveränität aus den letzten beiden Sätzen vermissen und die Gastgeberinnen gingen Punkt für Punkt in Führung. Mit 10:4 lag Remshalden zurück, als Interimstrainer Jochen Mayer die erste Auszeit für Remshalden nehmen musste. Danach gelang es den Gästen zum 11:9 aufzuholen, aber die Gastgeberinnen hielten dagegen und setzten sich zum 20:16 ab. Wieder brachte die zweite Auszeit für Remshalden Ruhe und Konstanz ins Spiel , so das zum 21:21 ausgeglichen werden konnte. Die Schlussphase war äußerst spannend, die Hallerinnen kämpften gegen die drohende Niederlage und konnten knapp den Satz mit 27:25 gewinnen. Im 4. Durchgang fand Remshalden gleich zu Beginn zur alten Spielstärke. Durch eine konstante Annahme und Feldabwehr konnte Remshaldens Zuspielerin die Bälle variabel verteilen und die Angreiferinnen punkteten durch harte Angriffe direkt .So setzten sich die Gäste zum 14:7 ab. Die Gastgeber kamen nochmals ran, allerdings war Remshaldens Führung zu deutlich so dass der Satz mit 25:20 und somit das Spiel 3:1 gewonnen werden konnte .

Es spielten: A. Bauer, S. Bloching (C), E. Colic, K. Fischer,  K. Hoffmann, D. Jerkic, B. Kring, M.-S. Mayer, L. Walter, Trainer J. Mayer


Herren 2

Bezirksliga Ost

 

SV Remshalden - TSV Ellwangen II 2:3 (22:25, 25:20, 27:29, 25:20, 16:18)

 

Im Rückspiel gegen den TSV Ellwangen sollten in der verschneiten Rundsporthalle drei wichtige Auswärtspunkte erkämpft werden. Die Jungs aus dem Remstal versuchten von Anfang an Druck auf den Gegner auszuüben. Mit Pauken und Trompeten behielt der Gegner aber die Oberhand. Vielen Eigenfehlern war es geschuldet, dass die SVR den ersten Satz mit 22:25 abgeben musste. Ein besser strukturiertes Spiel ermöglichte es auf die zuvor gezeigte Leistung aufzubauen. Selbstbewusst zeigte die SV Remshalden, dass er aus den gemachten Fehlern gelernt hatte. So konnte im zweiten Satz die Führung des Gegners bis zum 15. Punkt auf- und überholt werden. Mit einem Ergebnis von 25:20 Punkten konnte der wichtige 1:1 Ausgleich in Sätzen eingeholt werden. Es war wieder Stimmung auf dem Feld, mehr doch, die Halle bebte. Provokationen auf Seiten des Gastgebers brachten der ganzen Heimmannschaft eine Verwarnung ein. Im dritten Satz kam deutlich mehr vom TSV Ellwangen. Sie wussten die Lücken im Spiel des SVR gut auszunützen und erspielten sich wichtige Punkte. Auffallend viele Aufschlagsfehler warfen das Team von Trainer André Tottermusch zurück. Ein Kopf an Kopf Rennen beendete einen spannenden Satz zu Gunsten des TSV Ellwangen (29:27 Punkte). Im vierten Satz sollte alles besser werden. Von Anfang an konnte eine Führung ausgebaut und bis zum Ende gehalten werden. Gegnerische Wutausbrüche konnte die Mentalität des Gastes nicht brechen. Konsequent wurden die in den Auszeiten angesprochenen Fehler vermieden und spielerisch gelöst. Der Satz wurde mit 25:20 vom SV Remshalden gewonnen. Nun kam es auf den letzten Satz an, wer den Sieg nach Hause nimmt. Beide Teams lieferten einen starken letzten Satz ab. Wechsel auf beiden Seiten sollten zum Sieg führen. Am Ende konnte sich der TSV Ellwangen mit 18:16 Punkten durchsetzen. Spielerisch braucht sich der SV Remshalden sicherlich nicht zu verstecken, die Mannschaft zeigte ein starkes Spiel gegen eine konsequente Heimmannschaft.

 

Es spielten D. Roth, J. Gerber, S. Bloching, M. Schinzel, A. Stroh, A. Tottermusch, T. Bretzke, P. Ahrenberg, J. Langkau und M. Trinkner


Damen 2

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - VSG Kernen-Korb III 3:1 (25:12, 25:17, 22:25, 25:17)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0