Spieltag vom 20.01. und 21.01.2018

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden - TSV G.A. Stuttgart II 3:0 (25:20, 25:13, 25:17)

 

Erneut erfolgreich
 
2018 - Grunbach, die EHR Heimspielhalle der Buben vom Remstal hat ihr Pforten für die Rückrunde wieder geöffnet. Der Gastgeber, seit den letzen vier Spielen ungeschlagen,
empfing am Samstag die zweite Mannschaft vom Volleyball Riesen TSV Gerogii Allianz aus Stuttgart. Die Gäste aus der oberen Tabellenhälfte hatten beim Hinspiel ein 3:0 gegen unsere Men in Black einfahren können und letzte Woche einen Sieg gegen den Tabellenführer, was hier natürlich die Frage aufwarf: Was kann die SVR hier holen? Zumal die Heimmannschaft wieder mit krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatte.
Die Starting six um Kapitän Benjamin Walter, konnte sich nach einem Annähern bis zum Spielstand von 6:5, einen Vorsprung von drei Punkten holen. Diese Situation zwang den vermeintlich stärkeren Gegner schnell zur Ausschöpfung beider Auszeiten. Doch die Jungs unter Frank Schau ließen sich hierdurch nicht großartig beeindrucken und zogen den Vorsprung bis zum 25:20 durch. Das 1:0 war nach 20 Minuten geschafft. Auch im zweiten Satz fand die SVR wieder schnell ins Spiel und konnte sich schon nach den ersten paar Minuten in eine gute Situation bringen. So stand es schnell 10:7 und 16:10 nach einer Aufschlagserie von Martino Widmann. Dank starker Block- und Abwehrleistung stand das 2:0 (25:13) nach 40 Minuten fest. Doch es fehlte noch der dritte Satz für einen Sieg. Mit Gesang und leichtem Übermut starteten die gleichen 6 wie aus den Sätzen zuvor auf ein Neues. Die Gäste in blau versuchten nochmal alle Reserven zu mobilisieren und hatten damit bis zur Satzhälfte auch Erfolg und konnten den SVR so doch noch einige Punkte abnehmen. Bis zum 14:13 war es ein ständiges Hin und Her. Die Zusammenarbeit eines perfekten Sichtblocks und den Floatservice von Simon Protz und Joe Hesse brachte die Herren 1 wieder auf Gewinnkurs und einem Vorsprung von 6 Punkten. Danach brach die Annahme der Gäste ein und eine weitere Serie den Stuttgartern das Genick. 25:17-3:0. Nach 1 Stunde und 5 Minuten war die Sensation perfekt und die Erfolgsserie geht weiter. Ein starker Auftritt des gesamten Teams beschert dem SVR einen verdienten Sieg und drei weitere Punkte im Kampf in der Tabelle. Vielen Dank an die Zuschauern für die Unterstützung.


Es spielten: R. Belz, K. Garklavs, T. Grau, M. Häfele, D. Hampp, J. Hesse, F. Pauli, S. Protz, B. Walter (C), M. Widmann, Trainer F. Schau


Damen 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - SG Vorbach-Tauber 2:3

 

Auswärtspunkt erkämpft

 

Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde mussten die Landesligavolleyballerinnen der SV Remshalden bei der SG Vorbach-Tauber antreten und sicherten sich durch die 2:3 Niederlage (26:24, 25:16, 23:25, 16:25, 13:15) immerhin einen Auswärtspunkt.

Nach einer abenteuerlichen Anreise in den Main-Tauber-Kreis starteten die Gäste gut in die Partie und gingen 17:14 in Führung. Beim 24:21 schien bereits alles klar, doch die SG konnte noch einmal kontern, so daß die Remstälerinnen erst beim 26:24 den Satz für sich entschieden. Im zweiten Satz führten die SVR-Damen rasch und bauten die Führung auf 17:10 aus. Diesmal liessen sie allerdings nichts anbrennen und holten sich mit dem 25:16 die 2:0 Satzführung. Der dritte Durchgang verlief ähnlich. Über 6:3 und 15:10 lief es bis zum 20:17 ganz nach der Vorstellung von Trainer Martin Feistritzer. Doch man machte die Rechnung ohne den Wirt, denn die Gastgeberinnen stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage und wurden mit dem 25:23 belohnt. Euphorisiert durch den Satzgewinn spielte die SG im vierten Abschnitt die Gäste an die Wand. Bei 8:14 brachten Katrin Fischer und Judit Tömböl zwar frischen Wind ins Remshaldener Spiel, den Rückstand konnten sie allerdings auch nicht aufholen. Das 25:16 erzwang somit die Entscheidung im Tie-Break. Anfangs hatten die SVR-Damen noch die Nase vorn, doch beim 9:8 drehte Vorbach-Tauber den Spieß um und den Spielstand auf 9:11. Mit etwas Glück wurde dieser Minimalvorsprung dann mit 15:13 über die Ziellinie gerettet. Damit revanchierten sich die Gastgeber für die ebenfalls denkbar knappe Auswärtsniederlage beim Hinrundenspel in Remshalden.

Es spielten: A. Bauer, S. Bloching (C), E. Colic, K. Fischer, H. Geiger, K. Hoffmann, D. Jerkic, J. Tömböl, L. Walter, Trainer M. Feistritzer


Herren 2

Bezirksliga Ost

 

SV Remshalden - SG MADS Ostalb III 2:3 (26:28, 25:21, 23:25, 25:16, 10:15)

 

knappe Auswärtsniederlage

 

Mit einem Punkt kehren die Herren 2 von ihrem Auswärtsspiel gegen die SG MADS 3 aus Mutlangen nach Hause zurück. In einem äußerst engen Spiel wäre mehr drin gewesen. Konnte das Hinspiel noch mit 3:1 nach Sätzen gewonnen werden, sollte es dieses Mal leider nur zu einem 2:3 nach Sätzen reichen.
Zu einer für die Herren 2 eher unbeliebteren Uhrzeit ging es an diesem Spieltag um 11 Uhr aufs Spielfeld, um sich für das anstehende Spiel um 12 Uhr warm zu machen. Auch dieses Mal konnte der Trainer aber wieder auf einen großen Kader zurückgreifen, so dass eigentlich alles möglich sein sollte.
Der erste Satz startete aber überhaupt nicht so, wie es der vorher ausgedachte Matchplan vorgesehen hatte. Schnell lagen die Herren 2 mit 5 Punkten zurück. Nachdem dann aber der Schlaf aus den Augen gerieben werden konnte, gestaltete sich der erste Satz sehr offen. Mit einem kleinen Zwischensprint konnte auf 10:10 ausgeglichen werden und es gestaltete sich ein offener Schlagabtausch. Punkte auf beiden Seiten und keine Mannschaft, die sich absetzen konnte. Gegen Satzende sah es für die Herren 2 auch noch sehr gut aus, lagen sie doch immer mit einem Punkt vorne. Der Pfiff des Schiedsrichters ertönte am Ende, dann aber leider für Spieler der SG MADS 3 zum Satzgewinn mit 28:26. Mit einem insbesondere besseren Start, sollte im zweiten Satz sicherlich mehr drin sein. Mit einer nur auf einer Position veränderten Aufstellung starteten die Herren 2 nun gleich vom ersten Punkt an konzentriert in diesen Satz. Dieses Mal konnte der erste Punkt auf der eigenen Habenseite verbucht werden. Bis zum Stand von 19:19 war aber auch dieser Satz wieder auf Augenhöhe. Beide Mannschaften boten tolle Spielaktionen. Mit einer starken Aufschlagserie konnte der zweite Satz dann letztendlich mit 25:21 gewonnen werden.
Jetzt ware die SVR mitten im Geschehen mit dabei – sollte man meinen. Auch in diesem Satz wieder spannende und umkämpfte Punkte, am Ende fehlte aber vielleicht das nötige Quäntchen Glück und der dritte Satz ging wieder an die Jungs von der Ostalb.
Wer aber den Volleyballsport kennt, weiß, dass das Spiel erst mit dem Abpfiff durch den Schiedsrichter beendet ist. Im vierten Satz sollte es den Herren 2 auch endlich einmal gelingen, mehr Druck auf den Gegner auszuüben und von Beginn an die notwendigen Punkte zu erspielen. Der zwischenzeitliche Spielstand von 17:7 spiegelte das auch wieder. Der fünfte Satz schien erreichbar und damit auch noch zwei Punkte möglich. Nach weiteren guten Spielaktionen wurde der vierte Satz dann auch mit 25:16 gewonnen. Allerdings konnte der aufmerksame Beobachter erkennen, dass sich die SG MADS noch nicht aufgegeben hatte und immer mehr zurück ins Spielgeschehen kämpfte. Auf der anderen Seite schlichen sich auf Seite der Herren 2 immer mehr Leichtsinnsfehler ein. Die entscheidende Frage war daher sicherlich, wer besser in den fünften, und damit entscheidenden, Satz starten konnte. Und das waren leider die Spieler der Ostalb. Beim Stand von 4:8 aus Sicht der Spieler der Herren 2 wurden die Seiten zur Hälfte des Satzes getauscht. Leider gelang den Herren 2 keine Aufholjagt mehr und der fünfte Satz musste mit 10:15 abgegeben werden.


Es spielten: P. Ahrenberg, T. Bretzke, J. Breuninger, J. Gerber, M. Hauser, J. Langkau, D. Roth, M. Schinzel, A. Stroh, M. Trinkner, A. Tottermusch


Damen 2

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - TSV Musberg 0:3 (18:25, 15:25, 13:25)

SV Remshalden - TSV Schmiden IV 3:0 (25:19, 25:11, 25:20)

 

Überschrift


Herren 3

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - TSV Wernau 0:3 (8:25, 14:25, 10:25)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0