Spieltag vom 16.12. - 17.12.2017

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden - TSV Ellwangen 3:0 (25:14, 25:18, 25:9)

 

Die Buben vom Remstal gehen erfolgreich in die Winterpause
 
Nach den zwei vergangenen, erfolgreichen Spieltagen fahren die „Buben von Remstal“ einen weiteren souveränen Sieg ein und gehen so, mit einer kleinen Siegesserie, in die Winterpause.


Obwohl die Zuschauerzahl bei dem Traditionsderby gegen das Volleyballteam aus Ellwangen überschaubar war, war von Anfang an eine super Stimmung in der „Festung EHR“. Die Zuschauer sowie die Auswechselspieler des Heimteams haben die Feldspieler schon vor dem Anpfiff angepeitscht, sodass die Spannung von Beginn an hoch war. Mit dieser Unterstützung konnte sich das Team von Trainer Frank Schau direkt absetzen und hatte sich bis zur ersten Auszeit schon einen 6-Punkte Vorsprung, beim Spielstand von 9:3, erarbeiten können. Diese Führung konnte konstant ausgebaut werden, sodass der erste Satz verdient mit 25:14 gewonnen wurde. Zum Satzwechsel haben die Gäste versucht, durch zwei Spielerwechsel ihre Mannschaft zu stabilisieren und Druck auf die Mannschaft des SV Remshalden auszuüben. In dieser Phase hat die überdurchschnittlich starke Annahme und Abwehrleistung der Liberos Robin Belz und Domenik Hampp, ruhe in das Spiel der Remshaldener gebracht, sodass die Bälle variabel auf die Angreifer verteilt und konstant gepunktet werden konnte. Der verdiente Lohn war der Gewinn des zweiten Satzes mit Endstand von 25:18. Zu Beginn des 3. Satzes hatte die Stimmung in der Halle den Siedepunkt erreicht. Auf der Stimmungswelle getragen, erreichte das Team einen furiosen Abschluss und beendete den letzten Satz mit einem klaren 25:9 Erfolg.
Basis für den dritten Sieg in Folge war, wie vergangene Woche, die starke Annahmeleistung und ein gutes Aufschlagspiel. Die Klarheit in den Sätzen wurde durch ein sehr variables Angriffsspiel, eine wache Abwehrleistung und die tolle Stimmung erreicht, wodurch auch die Zuschauer ein äußerst attraktives Volleyballspiel geboten bekamen. Mit dem dritten Erfolg im Rücken, kann die Heimmannschaft nun selbstbewusst in die Winterpause gehen.

Es spielten: K. Garklavs, D. Hampp, J. Hesse, S. Ivolgin, P. Memmel, F. Pauli, S. Protz, B. Walter (C), M. Widmann, T. Grau, U. Fischer, R. Belz Trainer F. Schau

Damen 1

Landesliga

 

SV Remshalden - SG MADS Ostalb 1:3 ()

SV Remshalden - TSV Schmiden 3:0 (25:, 25:, 25:)

 

Aufsteiger überwintert auf Platz 3

Am ersten Spieltag der Rückrunde gelang es den Landesliga-Volleyballerinnen der SV  Remshalden den dritten Tabellenplatz zu behaupten. Im ersten Spiel gegen den Tabellenvierten SG MADS Ostalb musste man eine 1:3 (25:19, 23:25, 21:25, 24:26) Niederlage einstecken wohingegen man gegen den Zweiten TSV Schmiden klar 3:0 (25:15, 25:19, 25:19) gewinnen konnte. Taktisch gut vorbereitet starteten die SVR-Damen gegen die Gäste von der Ostalb hoch konzentriert, konnten sich zum 20:15 absetzen und den ersten Satz mit 25:19 für sich entscheiden. Mit einem furiosen Start gelang dann eine rasche 16:10 Führung. MADS konterte jedoch postwendend und glich zum 17:17 aus. Damit war der Rythmus der Gastgeberinnen dahin und man musste mit 23:25 den Satzausgleich hinnehmen. Der dritte Durchgang war bis zum 16:16 ausgeglichen, ehe sich die SG auf 23:19 absetzen konnte und den Satz mit 25:21 für sich entschied. Der vierte Abschnitt war von wechselhaften Führungen gekennzeichnet. Ein 16:20 drehte die SVR in ein 21:20, doch letztendlich zog man mit 24:26 den Kürzeren und musste sich geschlagen geben. Im darauffolgenden Spiel gegen den Tabellenzweiten TSV Schmiden rechnete man sich nicht so große Chancen aus und spielte deshalb locker auf. Damit überrumpelte man den Favoriten, zog auf 19:9 davon und machte beim 25:15 den Sack zu. Im zweiten Satz war die Begegnung anfangs noch ausgeglichen bis sich die SVR-Damen mit 20:15 absetzen konnten und auch diesen Satz mit 25:19 für sich entschieden. Völlig konsterniert wussten die Gäste kein Rezept gegen die druckvollen Aufschläge der SVR-Damen, so dass das 17:9 die logische Konsequez war. Schmiden bäumte sich  noch einmal auf und kam bis zum 16:17 heran. Im Gegensatz zum Spiel gegen MADS Ostalb gelang den Gastgeberinnen jedoch die Wende. Mit 25:19 war dann Satz und Sieg in trockenen Tüchern. Somit konnte man punktemäßig zum Tabellenzweiten aufschließen und überwintert als Aufsteiger auf dem hervorragenden dritten Tabellenplatz.

Es spielten: A. Bauer, S. Bloching (C), E. Colic, K. Fischer, H. Geiger, K. Hoffmann, D. Jerkic, B. Kring, J. Tömböl, L. Walter, Trainer M. Feistritzer


Damen 2

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - TV Cannstatt 2 2:3 (25:20, 18:25, 24:26, 25:20, 10:15)


Herren 3

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - SG MADS Ostalb IV 0:3 (16:25, 14:25, 18:25)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0