Spieltag vom 25.11. - 26.11.2017

Damen 1

Landesliga

 

SV Remshalden - MTV Stuttgart IV 3:2 (25:21, 18:25, 25:21, 23:25, 15:12)

 

Heißer Tanz in Stuttgart

Die Landesliga-Volleyballerinnen der SV Remshalden holten sich mit dem 3:2 beim MTV Stuttgart 4 den dritten Sieg und konnten damit den fünften Tabellenplatz behaupten. Gegen die jungen Talente aus der Landeshauptstadt starteten die Gäste um Kapitänin Stefania Bloching furios mit 16:5 und überrumpelten den Favoriten. Allmählich erwachte dieser jedoch aus seinem Dornröschenschlaf und beim 23:21 drohte der Satz noch zu kippen. Aber mit 25:21 sicherten sich die Remstälerinnen die Satzführung. Im zweiten Durchgang zeigte der Gastgeber ab 7:7 dann, was in der Talentschmiede denn so alles steckt. Druckvolle Aufschläge und Angriffe landeten immer öfter im Remshaldener Feld und beim 18:25 war der Satzausgleich geschafft. Zu Beginn des dritten Abschnitts waren es wieder die Gäste, die mit 6:2 die Nase vorn hatten. Doch bei 17:17 war dann alles ausgeglichen. Jetzt war es Zuspielerin Deska Jerkic, die ihr Team zum 21:19 anführte, aber postwendend drehte das Stuttgart zum 21:23. Nun zeigten auch die SVR-Damen, dass sie gut aufschlagen können und holten sich den Satz mit 25:23. Der vierte Satz verlief dann unter umgekehrten Vorzeichen. Die MTV-Führung glich der Aufsteiger zum 17:17 aus, doch ein kurzer Durchhänger führte zum 23:25, so dass der Tie-Beak entscheiden musste. Den 1:4 Rückstand drehte Remshalden unterstützt durch druckvolle Aufschläge von Katja Hoffmann zum 9:5. Diesen Vorsprung liess man sich nicht mehr nehmen und konnte somit den dritten Erfolg in der laufenden Spielrunde feiern.


Es spielten: A. Bauer, S. Bloching (C), E. Colic, K. Fischer, M. Fischer, H. Geiger, K. Hoffmann, D. Jerkic, M. Mayer, J. Tömböl, L. Walter, Trainer M. Feistritzer


Herren 2
Bezirksliga


Herren 2 - TV Bopfingen 3:1 (25:21, 17:25, 25:18, 25:19)


Mit einer Schweigeminute begann der Heimspieltag des SV Remshalden 2. Zusammen mit den Gästen aus Bopfingen war man in Gedanken beim TSV Ellwangen. Wegen eines Trauerfalls war dieser nicht angereist.Somit fand nur ein Spiel statt. Ein Dank geht an die Herren 1 des SVR, die der 2. Mannschaft als Schiedsgericht aushalfen. Das Spiel gegen den TV Bopfingen begann ausgeglichen. Mit guten Aktionen auf beiden Seiten zeigte sich ein umkämpftes Match. Jedoch bescherte das Glück gegen Ende des Satzes den Buden aus dem Remstal den 1. Satz mit 25:21. Bopfingen startete stark in den 2. Durchgang und brachte mit gefährlichen Aufschlägen die Annahme des SVR ins Wanken. Dadurch enstand eine zunehmende Unsicherheit im Spiel der Gastgeber. Der Satz musste mit 25:17 abgegeben werden. Ein gegensätzliches Bild zeigte sich dann im 3. Satz. Mit mehr Wucht im Angriff konnte der Gegner besser unter Druck gesetzt werden. Das brachte den Buben aus dem Remstal den 3. Satz mit 25:18. Der 4. Satz begann wieder ausgeglichen. Gegen Mitte fand Remshalden dann zu seiner gewohnten Heimspielstärke und konnte mit starker Unterstützung der treuen Fans in der Halle den 4. Satz mit 25:19 gewinnen. Damit konnte ein weiterer Dreier verbucht werden. Da der direkte Konkurrent MADS Ostalb auch beim TSV Schmiden patzte, bleibt es an der Tabellenspitze weiter spannend.
 
Es spielten: L. Bengel, S. Bloching, T. Bretzke, M. Grießhaber, M. Hauser, J. Holz, J. Langkau, D. Roth,  M. Schinzel, A. Stroh, A. Tottermusch, M. Trinkner,


Damen 2

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - VSG Kernen-Korb II 0:3 (15:25, 26:28, 24:26)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0