Spieltag vom 11.11. - 12.11.2017

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden - TSV G.A. Stuttgart II 0:3 (18:25, 22:25, 16:25)

 

Keine Punkte aus Stuttgart

Nachdem man bereits am 2. Spieltag in Stuttgart bei der 3. Mannschaft der TSV G.A. Stuttgart 3 zu Gast war, stand am Wochenende wieder die Fahrt nach Stuttgart, diesmal zu Allianz 2 an. Die Gastgeber spielten letztes Jahr noch eine Liga höher, man durfte also gewarnt sein. Leider begann Satz 1, wie die letzten Sätze auch begonnen haben und man sah sich schnell einem Rückstand von 5 Punkten hinterher laufen. Mit viel Kraft und Mühe konnte man diesen auch wieder aufholen, starke Aufschläge und gute Blockarbeit zahlten sich dabei aus. Doch dies kostete so viel Kraft, dass den Buben aus dem Remstal zu Satzmitte dann die Puste ausging, einige kleinere Fehler auf Seiten der SVR und bessere Feldabwehr der Gastgeber führten dann zu deren Satzgewinn. Im 2. Satz hatten die Spieler um Trainer Schau gleich den richtigen Zug genommen, bissen sich in guten Abwehraktionen fest und konnten ein ums andere Mal mit starken Aufschlagserien Punkte einfahren. Doch aufschlagen können die Gastgeber auch und erzielten vor allem mit langen Aufschlägen Wirkung. Dadurch konnte Zuspieler B. Walter seine Angreifer nur seltener gezielt einsetzen und die Angreifer sahen sich immer wieder einem großen und gut positionierten Block entgegen. Der Satz war bis kurz vor Schluss hart umkämpft, letztendlich hatten die Stuttgarter das bessere Ende für sich. In Satz 3 hatten sich die Remshaldener viel vorgenommen, denn man wollte unbedingt punkten. Doch auch in Satz 3 verpasste man zu Beginn des Satzes den Anschluss, musste widerrum hinterher laufen und zu Satzmitte war dann leider auch der letzte Wille gebrochen, das man hier heute noch belohnt werden würde. Zu deutlich wurden die Unterschiede in den Schlüsselfunktionen und es gelang nicht mehr, an die Leistung des 2. Satzes anzuknüpfen.
Mal wieder ohne Punkte musste man die Heimreise antreten, und erwartet nun zum nächsten Heimspieltag TSV Dettingen Albbuch. Hier muss einmal mehr unbedingt gepunktet werden.


Es spielten: K. Garklavs, D. Hampp, S. Protz, U. Fischer, J. Hesse, B. Walter, S. Ivolgin,
T. Grau, R. Belz, M. Widmann, Trainer F. Schau


Damen 1

Landesliga

 

SV Remshalden - MTV Ludwigsburg II 3:1 (25:15, 21:25, 25:19, 25:20)

 

Erster Auswärtssieg für Damen 1

Drei Punkte entführten die Landesligavolleyballerinnen der SV Remshalden mit dem 3:1 beim MTV Ludwigsburg 2. Die Aufsteiger aus dem Remstal starteten mit guten Aufschlägen und kompakter Spielweise, führten rasch 8:2 und bauten diesen Vorsprung kontinuierlich bis zum 25:15 aus. Im zweiten Satz konterten die Barockstädter anfangs und führten 9:6. Doch Mittelblockerin Edrija Colic packte ein paar Aufschlaggranaten aus und drehte den Spielstand auf 13:9 für die Gäste. Der Vorsprung hielt eine Weile, doch Ludwigsburg kämpfte sich auf 20:20 heran und nutzte die plötzliche Unsicherheit im Remshaldener Spiel zum 25:21 Satzausgleich. Die Begegung war nun völlig ausgeglichen und beide Teams lieferten sich eine Abwehrschlacht, bei der extrem viel Geduld gefragt war. Trotz kleiner Durchhänger waren aber die Gäste das konstantere Team und Remshalden holte sich mit 25:19 den dritten Durchgang. Ludwigsburg versuchte dann im vierten Abschnitt alles, um das Spiel zu drehen, doch die Truppe von Trainer Martin Feistritzer spielte ungewohnt abgeklärt. Zuspielerin Deska Jerkic setze ihre Angreiferinnen immer wieder gekonnt ein und Diagonalspielerin Heike Geiger legte gegen Satzende noch ein paar gute Aufschläge zur 22:14 Führung nach. Der Rest bis zum ersten Auswärtssieg war dann reine Formsache und zum ersten Mal stehen die Remstälerinnen auf einem Nichtabstiegsplatz. Wenn es am Saisonende ebenfalls Platz Fünf sein sollte, hätte in Remshalden sicher niemand etwas dagegen.

Es spielten: A. Bauer, S. Bloching (C), E. Colic, K. Fischer, H. Geiger, K. Hoffmann, D. Jerkic, J. Tömböl, L. Walter, Trainer M. Feistritzer


Herren 2
Bezirksliga


SV Remshalden - TSV Schmiden 0:3 (22:25, 22:25, 22:25)

Vergangenen Sonntag ging es zum Bezirksliganeuling TSV Schmiden.
Zu ungewohnt früher Uhrzeit sollte an die Leistung des letzten Heimspieltags angeknüpft werden und die Tabellenposition verteidigt werden. Eigentlich war es das perfekte regnerische Wetter, um einen Tag sinnvoll in der Halle zu verbringen. Mit druckvollem Spiel sollte der Gegner zu Fehlern gezwungen werden. Aber meist kommt es anders wie erhofft. Der TSV Schmiden spielte von Beginn an konzentriert und konnte gleich die ersten Punkte auf der Habenseite verbuchen. Das eigene Angriffsspiel tröpfelte wie der Regen am grauen Himmel dahin und es fehlte an der nötigen Durchschlagskraft. Punkt um Punkt, ohne nennenswerte Aktionen, ging es im ersten Satz Richtung Satzende. Leider fehlte es anschließend an der nötigen Konsequenz, sodass es letztendlich 0:1 nach Sätzen gegen die Herren 2 stand. Nach einer kurzen Ansprache in der Satzpause und einem Wechsel auf der Diagonalposition, sollte jetzt der nächste Satz geholt werden. Doch das ein oder andere Mal bissen sich die Angreifer der Herren 2 die Zähne am gegnerischen Block oder auch der guten Feldabwehr aus. Mitte des zweiten Satzes konnte zwar der zwischenzeitliche 3 Punkterückstand ausgeglichen werden, aber auch dieser Satz musste abgegeben werden.
Unverändert ging es in den dritten Satz, in dem es den Herren 2 weiterhin leider nicht gelang, die nötigen Akzente zu setzen, die eigene Fehlerquote zu reduzieren und die wichtigen Punkte zu erspielen. So stand es am Ende überraschenerweise deutlich 0:3 und die erhofften 3 Punkte verblieben beim Gegner. Jetzt gilt es nach vorne zu blicken und beim nächsten Heimspiel am 25.11 in bekannter Stärke aufzuspielen.

Es spielten: S. Bloching, J. Breuninger, J. Gerber, M. Hauser, J. Langkau, D. Roth, M. Schinzel, A. Stroh, A. Tottermusch, M. Trinkner


Damen 2

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - SV Fellbach IV 1:3 (25:18, 22:25, 22:25, 16:25)

 

Damen II verlieren  auswärts in Fellbach

Die D2 starteten mit einer starken und geschlossenen Mannschaftleistung in den 1. Satz  und konnten diesen deutlich mit 25:18 für sich entscheiden.

Leider ließ die Mannschaft sich ab dem 2. Satz durch einen stärker werdenden Gegner verunsichern und konnte die eigene Leistung nicht aufrecht erhalten. Die Spielerinnen der D2 fanden nicht mehr zurück in ihr Spiel, sodaß sie die Folgesätze und somit das Spiel letztendlich mit 22:25, 22:25 und 16:25 abgeben mussten.

Es spielten: C. Brauer, C. Mehlhorn, M. Werner, M.-S. Mayer, M. Santowski, M. Fischer, P. Perri, S. Hackspacker, S. Michalke, Trainer H. Korritter


Herren 3

B-Klasse Ost 3

 

SV Remshalden - SG Volley Neckar-Teck IV 0:3 (24:26, 17:25, 13:25)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0