Spieltag vom 28.10. - 29.10.2017

Damen 1

Landesliga

 

SV Remshalden - SG Vorbach-Tauber 3:2 (19:25, 26:24, 25:23, 19:25, 18:16)

SV Remshalden - TSV G.A. Stuttgart III 0:3 (15:25, 13:25, 17:25)

 

Erster Sieg bei der Heimpremiere

Beim Heimauftakt gelang den Volleyballerinnen vom Aufsteiger SV Remshalden der erste Sieg in der Landesliga gegen die SG Vorbach-Tauber. Bis zum 16:18 war der erste Satz noch ausgeglichen, ehe eine Aufschlagserie die Entscheidung zugusten der Gäste brachte. Ebenfalls durch eine wackelige Annahme gerieten die SVR-Damen im zweiten Durchgang 10:16 in Rückstand. Doch diesmal kämpfte sich das Team um Kapitänin Stefania Bloching wieder auf 21:21 heran und konnte durch unbändigen Einsatz den Satzausgleich herstellen. Der dritte Abschnitt war dann ein Spiegelbild des zweiten. Dem anfänglichen Sechspunkte-Rückstand liefen die Gastgeberinnen hinterher und abermals gelang die Wende und somit die Satzführung. Der Verlauf in Satz vier erinnerte stark an den Auftakt. Beim 19:20 packten die Hohenloherinnen wieder unannehmbare Aufschläge aus und erzwangen dadurch den Entscheidungssatz. Mit einem Blitzstart zog Remshalden davon und beim 11:6 schien der Sieg so gut wie eingetütet zu sein. Doch die Gäste bäumten sich auf, zogen gleich und hatten sogar schon zwei Matchbälle. Aber auch in diesem engen Satz war die SVR letztendlich siegreich und konnte den ersten Sieg in der Landesliga für sich verbuchen. In der darauffolgenden Begegnung gegen das routinierte Team vom TSV GA Allianz Stuttgart konnte das personell stark dezimierte Team von Trainer Martin Feistritzer nicht mehr dagegenhalten und musste eine klare Dreisatzniederlage (15:25, 13:25, 17:25) hinnehmen. Zu selten gelang es, die erfahrenen, aber in die Jahre gekommenen Gäste unter Druck zu setzen. Zu abgeklärt spielten die Gegnerinnen und außerdem mussten die SVR-Damen dem vorangegangen Krimi Tribut zollen.

Es spielten: S. Bloching (C), E. Colic, K. Fischer, M. Fischer, H. Geiger, B. Kring, M. Mayer, J. Tömböl, L. Walter, Trainer M. Feistritzer


Herren 2

Bezirksliga Ost

 

Doppelpack in der Festung EHR

SV Remshalden – SG MADS Ostalb III 3:1 (25:17, 13:25, 25:16, 25:23)
SV Remshalden – VSG Korb Kernen 3:0 (26:24, 25:21, 25:23)

Zum ersten Heimspieltag der Saison erwarteten die Jungs aus dem Remstal die Tabellenführer MADS III und die altbekannte Mannschaft aus Korb/Kernen.
Die dynamischen Remshaldener starteten im ersten Satz mit einer konstant guten Leistung und konnten so den ersten Satzgewinn gegen den Tabellenführer in der EHR-Turnhalle mit 8 Punkten Vorsprung feiern. Im zweiten Satz versuchten die jetzt top motivierten Jungs des SV´s an das Niveau des ersten Satzes anzuknüpfen. Allerdings mussten Sie wegen einer zu hohen Fehlerquote diesen Satz mit 13:25 an die Gäste des Ostalbkreises abgeben. Auch diverse Einwechselungen konnten das Blatt nicht wenden. Nach dieser herben Niederlage startete man trotz alledem hoch motiviert mit der Anfangsaufstellung in den dritten Satz.  Hier konnte die Heimmannschaft ihre Stärken im Angriff zeigen und dadurch eine deutlichen Satzgewinn erzielen. Man konnte nun vom ersten Heimsieg träumen. Im folgenden Satz schenkten sich beide Mannschaften nichts. Man kämpfte auf Augenhöhe. Von der Stimmung der Zuschauer angespornt, dominierte der SV in der Schlussphase und konnte so den ersten Heimsieg der Saison nach Hause tragen.
Im zweiten Spiel mussten die „Buben vom Remstal“  der Mannschaft aus Korb/Kernen entgegentreten, die es dem SVR noch nie leichtgemacht hatten. Aufgrund des zahlreichen Kaders der SV konnten im folgenden Spiel auf frische Spieler zurückgegriffen werden und die 6 Punkte waren in greifbarer Nähe. Die Remshaldener starteten sehr nervös in den ersten Satz und machten sich das Leben durch schlechte Annahmen selbst schwer. Sie konnten aber bis zur Hälfte des Satzes den Rückstand wieder aufholen. Nun folgte ein konzentriertes Spiel mit guten Angriffen und einem starken Block. Dies wurde mit einem Satzgewinn von 26:24 belohnt. Der zweite Satz glich einem Spiegelbild des Ersten. Es musste wieder einem Rückstand hinterhergejagt werden. Dieser konnte aber auch erfolgreich eingeholt werden und der zweite Satz ging an den SVR. Da man aus den ersten beiden Sätzen nichts gelernt hatte, wiederholte sich auch im dritten Satz das Muster. Schlussendlich konnte der SVR sich gegen Ende immer Durchsetzen und gewann das Spiel 3:0 gegen Korb/Kernen.


Zusammenfassend war der Heimspieltag für die Herren 2 ein voller Erfolg. Man konnte erfolgreich 6 Punkte sammelt und sich so an die Tabellenspitze setzen. Die Stimmung in der EHR war überwältigend. Hier auch nochmal ein großes Dankeschön an alle Zuschauer.

Es spielten: L. Bengel, S. Bloching, J. Breuninger, T. Bretzke, M. Grießhaber, M. Hauser (T), J. Holz, J. Langkau, D. Roth, M. Schinzel (C), A. Stroh, M. Trinkner


Damen 2

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden - TSV Musberg 2:3 (25:19, 16:25, 23:25, 25:13, 12:15)

Leider mussten sich die Damen 2 beim Spiel gegen den TSV Musberg nach 5 Sätzen letztendlich geschlagen geben.

Trotz anfänglicher Schwierigkeiten konnten die D2 den 1. Satz mit 25:19 für sich entscheiden, konnten den Schwung im 2. Satz jedoch nicht aufrecht erhalten und mussten diesen mit 16:25 abgeben. Nach einem harten Kampf verloren die D2 den 3. Satz dann unglücklich mit 23:25, was dem Gegner Aufschwung verlieh. Den dadurch nicht so guten Start in den 4. Satz konnten die D2 jedoch erfolgreich zu einem deutlichen Satzgewinn von 25:13 umwandeln. Der Tie-Break sollte dann die Entscheidung bringen, jedoch irritierte eine geänderte Aufstellung die Mannschaft so sehr, dass der daraus resultierende anfängliche Punktverlust trotz zwischenzeitlichem Ausgleich nicht mehr aufgeholt werden konnte und der 5. Satz letztendlich mit 12:15 abgegeben werden musste.

Es spielten: C. Brauer, C. Mehlhorn, M. Werner, M.-S. Mayer, M. Fischer, S. Hackspacker, S. Michalke, U. Doczi, Trainer H. Korritter


Herren 3

B-Klasse Ost 2

 

SV Remshalden – TSG Giengen  1:3 (25:23, 9:25, 20:25, 18:25)


U14 weiblich

 

Platz 6 nach der Vorrunde

Der zweite Spieltag der U14-Vorrunde in Gerstetten brachte unseren Mädels den sechsten Platz in der Abschlusstabelle der 9er-Staffel. Somit spielen sie in Runde drei um die Plätze 13-24 im Bezirk Ost. Nachdem das erste Spiel gegen Frickenhofen klar mit 2:0 gewonnen wurde, musste man sich danach dem späteren Staffelsieger Mutlangen 1 ebenso klar
geschlagen geben. In der dritten Begegnung gegen den Gastegeber Dettingen lieferte man den Kontraheneten einen harten Kapf, der aber leider unbelohnt bieb. Das Abschlussspiel gegen Heubach/Böbingen war dann vor allem von der Müdigkeit wegen des Spiels gegen Gerstetten geprägt, so dass auch hier nichts mehr zu holen war. In der Zwischenrunde am 18.11. in der heimischen EHR trifft man wieder auf Mutlangen 2 und Dettingen und hat somit die Möglichkeit, es dann besser zu machen.

Im Bild von links: Laura, Enya, Mia, Katrin und Yana, Trainer M. Feistritzer

Kommentar schreiben

Kommentare: 0