Spieltag vom 30.09. - 01.10.2017

Herren 1

Oberliga

 

Saisonauftakt mit Potential
 
VfL Sindelfingen – SV Remshalden 3:0 (25:18, 25:19, 25:14)

Das erste Saisonspiel fand in der Halle des letztjährigen Tabellendritten VfL Sindelfingen statt. Ohne den etatmäßigen Kapitän Benjamin Walter lastete der Druck im Zuspiel auf D. Hampp, der seine Aufgabe sehr gut löste. Nichts desto trotz verlief das Spiel nicht nach Wunsch. Satz eins begann ausgeglichen und beide Teams fanden nach kurzer Gewöhnungsphase zu Ihrem Spiel. Dennoch gelang es den Sindelfingern durch hohen Druck im Aufschlag und sehr stabiler Annahme Ihren Stempel den Remstalbuben aufzudrücken. Serien von mehreren Punkten mussten die Buben immer wieder hinterher laufen, mit deutlichem Aufwand aufholen, der enorm Kraft kostete. Dennoch ging Ihnen zum Ende von Satz 1 die Puste aus und nach Punktausgleich bei 16:16 gab Sindelfingen nochmal richtig Gas, und kurz drauf stand es 22:17 und der Satz war gefühlt verloren. Satz endete 25:18 für Sindelfingen. Satz 2 ging verhalten löos, und beide Mannschaften gingen im Gleichschritt voran. Eine starke Aufschlagserie der Sindelfingen zur Satzmitte konnten die Remshaldener nicht kontern und verloren auch den zweiten Satz mit 25:19. Im dritten Satz wechselte Trainer F. Schau durch, brachte Neuzugang Pauli auf Außen und wieder wollte man den starken Aufschlägen der Sindelfingen Paroli bieten. Doch eine ebenfalls starke Blockleistung der Gastgeber und manch kleineren unnötigen Fehlern bei Remshalden konnte man den klaren 3 Satz Erfolg der Gastgeber nicht aufhalten.
Sindelfingen gewinnt am Ende klar mit 3:0.

Jetzt heißt es Kräfte sammeln und nächste Woche bei den Jungs der Alli 3 die ersten Punkte einfahren.


Es spielten: R. Belz, T. Dippon, , K. Garklavs, , D. Hampp, P. Memmel, S. Protz, J. Hesse, F. Pauli, M. Widmann, Trainer F. Schau


Herren 2

Bezirksliga Ost

 

SV Remshalden – SG Volley Neckar-Teck II  2:3 (25:18, 25:21, 10:25, 21:25, 13:15)

Zum Saisonauftakt ging es zum letztjährigen Tabellenzweiten nach Wendlingen, der mit vielen bekannten Gesichtern in einer Spielgemeinschaft unter neuem Namen antritt. Die Remshaldener starteten gut in den 1 .Satz und trotz anfänglicher Nervosität waren die Mannen aus dem Remstal überraschend spielbestimmend. Die neuen Kräften, T. Bretzke auf Außen und Jonas Breuninger auf der Mittenposition, integrierten sich hier reibungslos in das Team und so zwang man die Hausherren durch gutes Spiel zur ersten Auszeit. Das starke Aufschlagspiel von D. Roth wurde dadurch aber nicht beeinflusst und auch die zweite Auszeit des Gegner beim 20:14 brachte nicht den gewünschten Erfolg, sodass das Aufschlagspiel erst nach 8 Punkte in Folge abgegeben wurde. Der erste Satz war mit einer starken Leistung dann mit einem 25:18 eine klare Sache für den SVR. Im zweiten Satz kam der 3. Neuzugang J. Langkau nun für M. Hauser auf der Außenposition zum ersten Einsatz und fügte sich nahtlos ein. Über weite Strecken war Satz 2 ein ausgeglichener Schlagabtausch bei dem beiden Mannschaften sehenswerte Ballwechsel zeigten und Remshalden zum Schluss einfach das bessere Team war - 25:21 und 2:0 für die Truppe von A. Tottermusch. Logischerweise würde man erwarten, dass sowohl der Spielstand und -fluss klar auf Seiten der Herren 2 liegen müsste und ein 3:0 Auswärtssieg die logische Konsequenz wäre - doch solche Situationen kennen wir nur zu gut, im dritten Satz klappte nun gar nichts mehr. Das bisher sichere Angriffsspiel landeten ein ums andere Mal deutlich im Aus und man steigerte damit erheblich das Selbstvertrauen und den Aufwind der Gastgeber. Eine späte Auszeit beim 5:13 und etliche Wechsel auf Dia, Außen und Zuspielposition brachte keinen Erfolg und somit musste man den Dritten deutlich mit 10:25 abgeben. Im 4. Satz ging es genauso weiter, die erste Auszeit nach nur fünf Minuten beim Spielstand 1:6 brachte aber wieder etwas mehr Ruhe ins Team zurück, doch leider waren die Hausherren immer noch die spielbestimmendere Mannschaft. Es wurde hier deutlich, dass in der jungen Saison noch einiges an Abstimmungsbedarf im Team fehlt, wenn z.B. ein klarer Dankeball des Gegners nicht direkt verwandelt wird, weil sich Mitte und Außen beim Versuch des direkten Angriffes beinahe gegenseitig Ausknocken .Solche unnötigen Eigenfehler führten im Satz 4 dazu, dass die SG VNT II mit 25:21 abschloss. Tie Break im Schnelldurchlauf: Klare Führung 6:1, Seitenwechsel 8:5, Auszeit 10:10, knappes Ende 13:15 und somit leider nur einen Auswärtspunkt beim sicherlich erneuten Aufstiegsaspiranten aus dem Neckartal. Trotz guter Leistung mit neuen Spielern bleibt der fade Beigeschmack, dass deutlich mehr drin war und man hätte gewinnen können, doch für die kommenden Spiele sind wir zuversichtlich, dass mit einigen weiteren Trainingseinheiten Sicherheit und Konsequenz im Angriff ins Team kommen werden.

Es spielten: L. Bengel, S. Bloching, J. Breuninger, T. Bretzke, M. Hauser, J. Langkau, D. Roth, M. Schinzel (C), A. Stroh, A. Tottermusch (T), M. Trinkner


Damen 2 - B-Klasse

SV Remshalden - TSV Schmiden IV 3:0 (25:23, 25:21, 25:19)

Gelungener Saisonauftakt der Damen II

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungsphase starteten unsere Damen II am vergangenen Wochenende in die Volleyballsaison 2017/2018. Sie traten an ihrem ersten Spieltag auswärts gegen den Absteiger TSV Schmiden IV an. Im ersten Satz herrschte trotz einer 5-Punkte-Führung Mitte des Durchgangs, zunehmend etwas Unsicherheit in der Mannschaft. Dennoch wurde dieser mit 25:23 gewonnen. Durch den Sieg des ersten Satzes wurde das Spiel zunehmend sicherer und sie konnten im zweiten Satz einen Vorsprung von über elf Punkten herausspielen. Dem Satzgewinn zum Greifen nahe, ließ bei den Remshaldenerinnen die Konzentration nach und der zweite Satz wurde nochmal spannend. Doch auch dieser konnte letztendlich mit 25:21 für die SVR entschieden werden. Durch die starke Aufschlägerin des TSV Schmiden IV lag unsere Mannschaft zu Beginn des dritten Satzes schnell mit 0:7 zurück. Der Wille das Spiel in 3 Sätzen zu gewinnen, führte dazu, dass die Damen II diesen Rückstand kontinuierlich wieder aufholten und sich den 3:0 Sieg mit 25:19 Punkten im dritten Durchgang sicherten. Alles in allem war es ein gelungener Auftakt der Remstälerinnen in die neue Saison. Die Mannschaft bedankt sich auch für die tatkräftige Unterstützung der mitgereisten Fans!

Es spielten: A. Feistritzer, M. Santowski, S. Michalke, P. Perri, M.-S. Mayer, C. Mehlhorn, U. Doczi, M. Werner, M. Fischer, Trainer H. Korritter