Spieltag vom 14.01.2017

Herren 1
Oberliga

SV Remshalden – SV 1845 Esslingen 3:0 (25:20, 25:22, 25:21)

Erfolgreicher Kaltstart

Im ersten Spiel des neuen Jahres gelang den Oberliga-Volleyballern der SV Remshalden ein klarer 3:0 Sieg gegen den SV Esslingen. Quasi ohne wirkliche Vorbereitung nach der Winterpause glückte den Männern um Kapitän Benjamin Walter eine erfolgreicher Kaltstart im Aufsteigerduell. Motiviert durch die unnötige 2:3 Auswärtsniederlage in der Hinrunde, startete Remshalden taktisch klug eingestellt und konnte sich mit 8:6 leicht absetzen. Die Gäste fanden kein Rezept gegen das Remshaldener Block- und Abwehrspiel, so dass die Truppe von Trainer Martin Feistritzer den Vorsprung auf 18:12 ausbauen konnte und den ersten Satz mit 25:20 in trockene Tücher brachte. Den Schwung nahmen die Gastgeber in den zweiten Durchgang mit und stürmten gleich mit 10:2 davon. Esslingen gab aber noch nicht auf und schlich sich Punkt um Punkt heran. Beim 23:22 drohte die Partie zu kippen, aber Mittelblocker Tobias Grau, der nicht nur am Netz einen Sahnetag erwischte, machte mit seinem Aufschlag zum 25:22 die 2:0 Satzführung klar. Der dritte Abschnitt verlief dann ähnlich. Durch eine stabile Annahme und druckvolle Aufschläge baute die SVR ihre Führung auf 16:11 aus, ehe Esslingen noch einmal kontern konnte und zum 18:17 aufschloss. Aber auch diesmal wussten die Buben vom Remstal die richtige Antwort und machten mit dem 25:21 den Sieg und die ersten 3 Punkte im neuen Jahr klar. Damit gelang nicht nur die Revanche sondern auch der Sprung auf den fünften Tabellenplatz. Vor allem aber war es wichtig, sich vom Tabellenende abzusetzen, denn der Kampf, den Relegationsplatz zu vermeiden, wird extrem eng werden, weil vier Teams nur einen Punkt voneinander getrennt sind.

Es spielten: R. Belz, T. Dippon, K. Garklavs, T. Grau, D. Hampp, S. Ivolgin, B. Labusch, P. Memmel, S. Protz, F. Schau, B. Walter, Trainer M. Feistritzer


Kommentar schreiben

Kommentare: 0