Berichte der weiblichen Jugend

U12 weiblich

 

Die U12-Mädchen sind für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert

Auch der zweite Spieltag der U12-Mädchen wurde in der heimischen EHR ausgerichtet und Enya. Laura und Lea machten ihre Sache erneut sehr gut. Die jüngsten Spielerinnen der SV Remshalden besiegten souverän Birkach 2 und 3 und qualifizierten sich somit als Staffelzweiter für die Bezirksmeisterschaften Anfang nächsten Jahres. Dort wird zunächst in zwei Sechser-Staffeln gespielt, bei denen sich die jeweils besten drei Teams für die Endrunde um die Plätze 1-6 qualifizieren. Die anderen Teams spielen dann am vierten Spieltag um die Plätze 7-12. Bis dahin gilt es, noch eifrig zu trainieren, damit sich die Youngsters auch gegen die stärksten Teams im Bezirk behaupten können.


U14 weiblich


Die U14-Mädchen haben den sechsten Platz bei den Bezirksmeisterschaften
erreicht

Gleich im ersten Spiel bei den Bezirksmeisterschaften in Gerstetten zeigten Anna, Anna Maria, Jule, Karolin und Thea, dass sie sich zurecht für dieses Turnier der Besten im Bezirk Ost qualifiziert hatten. Gegen Bopfingen gelang den Schützlingen von Lena Gscheidle und Martin Feistritzer ein 2:0 Sieg. In der zweiten Begegnung gegen den Gastgeber SG Volley Alb war die technische Sicherheit des Gegners ausschlaggebend, so dass diese das Spiel mit 2:0 für sich entscheiden konnten. Das letzte Gruppenspiel durften die SVR-Mädchen dann gegen den späteren Bezirksmeister MTV Stuttgart bestreiten. Im Gegensatz zum letzten Aufeinandertreffen hielten die Remstal-Girls aber gut dagegen, mussten sich aber trotzdem mit 0:2 geschlagen geben. Als Gruppendritter trat man dann im Spiel um Platz 5 gegen den TSV Birkach an. Nach den beiden körperlich und geistig sehr anstrengenden Niederlagen zuvor waren die Mädchen aber ziemlich platt und mussten den ersten Satz klar abgeben. Im zweiten Durchgang bäumten sie sich aber noch einmal auf und fast gelang auch der Satzausgleich. Aber leider hatte der Gegner das Glück auf seiner Seite und sicherte sich somit den fünften Platz in der Endabrechnung. Trotzdem durfte man erhobenen Hauptes die Heimreise antreten. Außerdem wurden auch noch Anna und Thea, quasi als Belohnug für ihre guten Leistungen, zum Bezirkskadertraining in Rommelshausen am darauffolgenden Tag eingeladen.


Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.