Spieltag vom 15.10. und 16.10.2016

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden - VfL Sindelfingen 2:3 (24:26, 26:24, 25:22, 18:25, 11:15)

 

Hoch verdienter Auswärtspunkt


Im zweiten Auswärtsspiel in der Volleyball-Oberliga holte sich der Aufsteiger SV Remshalden beim Tabellenführer VfL Sindelfingen den zweiten Auswärtspunkt. Mit dem 2:3 (24:26, 26:24, 25:22, 20:25, 11:15) konnten sich die Männer um Kapitän Benjamin Walter einen weiteren Punkt von den Abstiegsplätzen absetzen. In der sehr ausgeglichenen Partie konnten sich die Gastgeber anfangs leicht mit 10:7 in Front setzen, doch den Remshaldenern gelang der Ausgleich zum 22:22. Letztendlich setzte sich aber der Klassenprimus mit 26:24 durch. Im zweiten Satz ergab sich ein ähnliches Bild. Zunächst führten die Gäste angeführt von Zuspieler Ben Labusch mit 9:6, mussten jedoch postwendend ein 14:17 hinnehmen, ehe wiederum der Ausgleich zum 20:20 gelang. Diesmal behielten aber Remstäler die Nase vorn und sicherten sich mit dem 26:24 den Satzausgleich. Mit vollem Elan startete nun die SVR in den dritten Durchgang mit einem 12:8. Vor allem Diagonalangreifer Simon Protz und Außenangreifer Frank Schau gaben in dieser Phase den Ton an und punkteten quasi nach Belieben. Souverän wie eine arrivierte Mannschaft verteidigten die Gäste den Vorsprung bis zum 25:22. Mit der 2:1 Satzführung im Rücken schnupperte die Truppe von Coach Martin Feistritzer am Spielgewinn, doch die Sindelfinger drehten im vierten Abschnitt den Spieß um und ließen sich die 10:7 Führung bis zum 25:20 nicht mehr nehmen. Somit musste der Tie-Break die Entscheidung herbeiführen. Bei 5:3 für Remshalden bogen die Gäste bereits auf die Siegerstraße ein. Aber der Tabellenführer machte der SVR einen Strich durch die Rechnung und drehte das Spiel zum 10:5 für sich. Von diesem Schock erholten sich die Remshaldener nicht und mussten mit dem 11:15 letztlich die Niederlage hinnehmen. Trotzdem konnten die Gäste erhobenen Hauptes die Heimreise antreten, zeigte man sich im Spiel doch wesentlich stabiler als noch in der Vorwoche. Mit der SG Sportschule Waldenburg empfängt man am Samstag einen routinierten Gegner in der heimischen EHR und die Hoffnung ist groß, dass die Formkurve weiter ansteigend ist und vielleicht schon der erste Sieg gefeiert werden kann.

Es spielten: J.Baisch, R. Belz, T. Dippon, K. Garklavs, T. Grau, D. Hampp, S. Ivolgin, P. Memmel, B. Labusch, S. Protz, F. Schau, B. Walter (C), Trainer M. Feistritzer


Damen 1

Bezirksliga Ost

 


SV Remshalden - SV Frickenhofen 3:1 (23:25, 25:18, 25:13, 25:18)

3:1 Auswärtssieg für Damen 1

Am vergangenen Samstag waren die First Ladies beim SV Frickenhofen zu Gast. Beide Teams kennen sich aus zurückliegenden Begegnungen in der Liga sowie aus dem Bezirkspokalfinale. Diese verliefen bisher immer knapp und spannend. Entsprechend ausgeglichen begann der erste Satz. Remshalden fand gut ins Spiel und ging leicht in Führung. Allerdings taten sich Remshaldens Angreiferinnen schwer gegen die abwehrstarke Frickenhofenerinnen, so dass die Gastgeberinnen die Führung übernahmen. In der spannenden Schlussphase gelang es den Damen 1 zwar der 23:23 Ausgleich, aber durch Eigenfehler ging der Satz 25:23 verloren. Mit veränderter Startaufstellung im zweiten Durchgang kam mehr Bewegung in das Spiel der Gäste. Die Angreiferinnen fanden die Lücken im gegnerischen Feld und der zweite Durchgang konnte deutlich gewonnen werden. Die Gastgeber fanden nicht mehr zu Ihrer Spielstärke, Remshalden spielte konstant und nutzte die Schwächephase aus und holte sich die 2:1 Satzführung. Im vierten Durchgang bäumte sich Frickenhofen nochmals gegen die drohende Niederlage auf und holte durch starke Sprungaufschläge und lautstarke Unterstüzung des heimischen Publikum Punkt für Punkt auf. Aber in der Schlussphase hielt Remshalden dagegen und gewann letztendlich das Spiel 3:1.

Es spielten: A. Bauer, S. Bloching, E. Coljic, C. Feistritzer, L. Gscheidle, S. Niermann, S. Michalke, K. Rietheimer, Trainer: Jochen Mayer


Herren 2

Bezirksliga Ost

 

SV Remshalden - SV Fellbach IV 1:3 (25:22, 17:25, 14:25, 19:25)

SV Remshalden - SG TV Unterboihingen/TTV Dettingen II 1:3 (25:23, 20:25, 20:25, 18:25)

 

Erster Heimspieltag der Herren 2 in der Bezirksliga 

Nun war es endlich soweit. Der lang ersehnte erste Heimspieltag der Herren 2 in der Bezirksliga. stand an. Leider war die Mannschaft schon von vornherein etwas geschwächt, da einige Spieler verletzungsbedingt ausfielen.

 

Im ersten Spiel ging es gegen den SV Fellbach 4, der seine beiden Auftaktspiele gewonnen hatte.  Hoch motiviert ging die Mannschaft in die Partie und fand im ersten Satz richtig gut ins Spiel. Sie setzte den Gegner unter Druck und profitierten auch von den Eigenfehlern des Gegners. Den ersten Satz konnte die SVR mit 25:22 für sich entscheiden und der SV Fellbach musste das erste Mal in dieser jungen Saison einen Satz abgeben. Im zweiten Satz kamen die Gäste stark zurück und machten vor allem am Anfang richtig Druck. Das Team aus Remshalden fand schwerer ins Spiel und musste sich in diesem Satz recht eindeutig mit 17:25 geschlagen geben. Der dritte Satz war vom Spielverlauf fast ein Abziehbild des Zweiten. Der SV Fellbach machte Druck und trotz aller Bemühungen konnten die Herren 2, die einige schöne Spielaktionen hatten, den Rückstand nicht mehr aufholen und verloren diesen Satz mit 14:25. Zum letzten Satz mobilisierte der SVR noch einmal alle Kräfte und der Kader wurde neu formiert. Das Resultat war ein sehr spannender und recht ausgeglichener Satz, wobei diesmal die Mannschaft aus Remshalden besser ins Spiel fand. Nach einem 8:4 Punktestand holten die Gäste jedoch wieder auf und kamen nach einem guten Schlagabtausch zu einem ausgeglichenen 11:11. Trotz guter Leistung mussten sich die Buben aus dem Remstal am Schluss leider mit einem 19:25 gegen ein starkes Team geschlagen geben.

Auch im zweiten Spiel ging das Team aus Remshalden motiviert und geschlossen in die Partie und gewann den ersten Satz gegen den  SG TV Unterboihingen/TTV Dettingen 2. Der zweite Satz war spielerisch ausgeglichen und beide Mannschaften taten sich im Laufe des Spieles schwer, einen deutlichen Vorsprung zu erzielen. Erst gegen Ende des Satzes konnte sich der Gegner absetzen und diesen Satz, auch wegen einiger Eigenfehler der Remshaldener, gewinnen. Es wurde alles unternommen, um den Spielverlauf im dritten Satz noch einmal zu ändern und das Ruder herumzureißen. Trotz aller Bemühungen und taktischen Änderungen musste sich der SV Remshalden aber in diesem und auch im vierten Satz geschlagen geben. Es war ein gutes Volleyballspiel auf einem guten Niveau, in dem viel gekämpft wurde, die Gastgeber aber leider nicht für ihre Mühen belohnt wurden. So ging der erste Heimspieltag für den SV Remshalden leider ohne Sieg zu Ende.

Ein herzlicher Dank ergeht an dieser Stelle an alle anwesenden Fans sowie das Schiedsgericht.

Es spielten: Alex, Basti, Daniel Q., Daniel R., Jonny, Marcel, Matze, Michael, Robert, Trainer: André Tottermusch


Damen 2

B-Klasse 2 Ost

 

SV Remshalden - TV Cannstatt II 3:1 (25:22, 25:22, 19:25, 25:20)


Herren 3

B-Klasse 1 Ost

 

SV Remshalden - SG VfL Waiblingen/SV Winnenden II 3:0 (25:14, 25:22, 25:15)


Kommentar schreiben

Kommentare: 0