Spieltag vom 08.10.2016

Herren 1

Oberliga

 

SV Remshalden - TG Bad Waldsee 1:3 (17:25, 25:23, 19:25, 17:25)

 

Tapfer gekämpft


Das erste Heimspiel der SV Remshalden in der Volleyball-Oberliga ging mit 3:1 an den Tabellenführer TG Bad Waldsee verloren. Vor dem zahlreich erschienenen Publikum in der heimischen EHR begannen die Männer um Kapitän Benjamin Walter sehr nervös, so dass Trainer Martin Feistritzer bereits beim Stand von 0:4 die erste Auszeit nehmen musste. Dies zeigte offenbar Wirkung, denn umgehend war der 5:5 Ausgleich geschafft. Es folgte ein ständiges Auf und Ab von Rückständen und Aufholjagden, bis der Einbruch zum 13:19 die Vorentscheidung für die Gäste aus Oberschwaben zum 25:17 Satzgewinn brachte. Die Buben vom Remstal ließen sich im zweiten Durchgang in geänderter Aufstellung aber nicht entmutigen und hielten diesmal von Anfang an dagegen. Über 9:9 und 20:20 ging es in die Endphase, bei der die Gastgeber, lautstark angefeuert vom Publikum, mit 25:23 den Satzausgleich erreichten. Die cleveren und routinierten Waldseer spielten aber unbeeindruckt weiter und starteten gleich mit 9:2 in den dritten Abschnitt. Trotz personeller und taktischer Umstellungen gelang es den tapfer kämpfenden Remstälern leider nicht, den Rückstand aufzuholen. Somit war das 19:25 die logische Konsequenz. Im vierten Satz blitzte bei der 11:10 Führung nochmal Hoffnung auf, den Tie-Break und zumindest einen Punkt zu erzwingen. Aber eine Aufschlagserie des Gegners zum 16:11 und etliche unerzwungene Eigenfehler auf Seiten der SVR brachen den Gastgebern schließlich das Genick und man musste auch den vierten Durchgang mit 17:25 abgegeben. Ähnlich wie bereits im vorangegangen Spiel musste der Aufsteiger viel Lehrgeld zahlen. Da das Auftaktprogramm nun vorsieht, am Sonntag beim neuen Tabellenführer VfL Sindelfingen anzutreten, wird die Lernphase wohl oder übel noch weiter gehen, ehe man soweit ist, auch gegen arrivierte Teams Siege einzufahren und den Klassenerhalt möglichst früh zu sichern.

 

Es spielten: J. Baisch, R. Belz, T. Dippon, K. Garklavs, T. Grau, D. Hampp, S. Ivolgin, B. Labusch, P. Memmel, S. Protz, F. Schau, B. Walter (C), Trainer M. Feistritzer


Kommentar schreiben

Kommentare: 0