Spieltag vom 06.02. - 07.02.2016

Damen 1

Landesliga Nord

 

TSV Kleinsachsenheim - SV Remshalden 3:0 (22:25, 28:26,9:25)

Wieder ohne Punkte 

Die Remshaldener Volleyballerinnen konnten bisher nach der Winterpause keinen Sieg einfahren. Gegen TSV Schmiden setzte es eine deutliche 3:0 Niederlage. In der nächsten Spielbegegnung in Kleinsachsenheim fehlten zwar 3 Stammspielerinnen, aber die Remshaldener Damen starteten selbstbewusst ins Spiel. Der erste Satz ging knapp verloren, in der entscheidenden Schlussphase
kosteten Eigenfehler den Satzgewinn. Die Remshaldenerinnen ließen sich dadurch aber nicht beirren, mit starken Aufschlägen konnte man im zweiten Durchgang in Führung gehen. Der Satz verlief ziemlich eng, besonders spannend verlief die Schlussphase. Remshalden wehrte einen Satzball ab schlug selbst zum Satzball auf, aber letztendlich fehlte das Quäntchen Glück und der Satz ging mit 26:28 verloren. Leider ließen sich die Remshaldener Damen in dritten Satz von den äußeren Umständen - die Sonne blendete ungehindert auf dem Feld - aus dem Takt bringen. Die nötige Konzentration ging verloren und es gelang nicht mehr an die gezeigte Leistung anzuknöpfen. Deutlich ging der Satz an Kleinsachsenheim. Die Damen 1 stecken nun mitten im Abstiegskampf. Dass sie in der Liga mithalten können, haben Sie schon gezeigt. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der nötigen Entschlossenheit sollte in den nächsten Spieltagen die eigentlichen Spielstärke abgerufen werden und so wichtige Punkte geholt werden.


Es spielten: A. Bauer, N. Bengel, S. Brafa, E. Coljic, K. Ellwanger, L. Gscheidle, S. Niermann, S. Kögler, Trainer: H. Stauss


Herren 2

A-Klasse 2 Ost

 

SV Remshalden - TV Cannstatt 3:0 (25:19, 25:17, 25:19)
SV Remshalden - TB Cannstatt 3:1 (25:16, 21:25, 25:21, 25:13)

 

Eine Stadt, zwei Siege!


Nachdem alle Mannschaften gut gepunktet haben und die Herren 2 als Tabellensiebter in diesen Spieltag gestartet sind, war das Team im Zugzwang. Im ersten Spiel gegen TV Cannstatt konnte konzentriert und mutig ins Spiel gefunden werden. Starke Angriffe, Aufschläge und wenig Fehler brachten eine frühe Führung. Die Gäste aus Cannstatt schafften es nicht den Anschluss zu finden. Punkt für Punkt zogen wir bis zum Satzende davon. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild. Schnell gingen die Remshaldener in Führung und behaupteten diese bis zum zweiten Satzsieg. Der dritte Satz war eigentlich nur noch Formsache. Die Cannstatter konnten uns in keinster Weise gefährlich werden. Nach knapp einer Stunde war der erste Sieg an diesem Spieltag in trockenen Tüchern.


Im zweiten Spiel konnte die SVR an die vorherige Spielstärke anknüpfen und gewann den ersten Satz souverän mit 25:16. Im zweiten Satz kam der TB Cannstatt besser ins Spiel und die eigene Konsequenz ließ zu wünschen übrig. Schnell lag die Mannschaft 10 Punkte zurück, kam aber dank der Unterstützung des Publikums wieder ran. Dennoch ging der Satz an die Gäste (25:21). Im dritten Satz konnte sich keine Mannschaft absetzen. Durch taktische Wechsel wurde dieser letztendlich mit 25:21 gewonnen. Der vierte Satz begann mit einer Aufschlagserie, durch die die Herren 2 schnell mit 14:3 in Führung gingen. Diesen Satz ließen wir uns nicht mehr nehmen. Durch eine geschlossene  Mannschaftsleistung unter dem Motto "JEDER MUSS JEDEN WOLLEN!" und einem fantastischen Publikum, hatten die Gegner keine Chance mehr und wir gewannen in mit 25:13. Damit ist die Revanche geglückt und der Anschluss an die Tabellenspitze wieder hergestellt.

Es spielten: L. Bengel, S. Bloching, T. Elbert, K. Garklavs, M. Grießhaber, J. Holz, D. Quade, D. Roth, M. Schinzel, A. Stroh, M. Trinkner, Spielertrainer A. Tottermusch, Co-Trainer R. Käfer


B-Klasse 1 Ost

Herren 2

 

SV Remshalden - SC Weiler/F. 3:0 (25:11, 25:16, 25:12)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0