Spieltag vom 19.12.-20.12.2015

Herren 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - SSV Geißelhardt 3:0 (25:22, 25:17, 25:18)

 

Herren 1 überwintert an der Spitze

Die Landesligavolleyballer der SV Remshalden holten sich mit einem klaren 3:0 Sieg beim SSV Geißelhardt die Tabellenführung, da der bis dahin punktgleiche Tabellenführer SV Esslingen mit 1:3 gegen Geißelhardt patzte.
Somit überwintert das Team um Kapitän Benjamin Walter an der Tabellenspitze. Die Voraussetzung dafür waren nicht gerade optimal, da Trainer Martin Feistritzer kurzfristig auf drei Spieler verzichten musste und die angereisten, teilweise gesundheitlich angeschlagen waren. So musste zum Beispiel Pascal Dekelver auf der ungewohnten Libero-Position aushelfen, machte aber seine Sache nach langer Verletzungspause hervorragend. Zu Beginn benötigten die Remshaldener noch etwas Zeit, um ihren Rhythmus zu finden, doch beim Stand von 18:20 gelangen Diagonalangreifer Simon Protz einige sehr gute taktische Aufschläge, die seine Mitstreiter zur 22:20 Führung umsetzen konnten. Die Gäste behielten trotz des lautstarken Heimpublikums die Nerven und holten sich den ersten Satz mit 25:22. Jetzt waren die Remstäler nicht mehr zu bremsen und über 11:5 und 19:10 sicherte sich die SVR mit 25:17 auch den zweiten Durchgang. Im dritten Abschnitt starteten die Gäste gleich mit 7:1, bauten die Führung zum 16:8 aus und hatten keine Problem den Satz mit 25:18 nach Hause zu spielen. Jetzt kann das Team mit einem sehr guten Gefühl in die verdiente Weihnachtspause gehen und sich auf die Aufgaben in der Rückrunde vorbereiten.

Es spielten: J. Baisch, T. Dippon, P. Dekelver, T. Grau S. Ivolgin, B. Labusch, P. Memmel, S. Protz, B. Walter, Trainer M. Feistritzer


Damen 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - TV Bopfingen 3:2 (24:26, 25:20, 23:25, 26:24, 15:6)
SV Remshalden - DJK Schwäbisch Gmünd II 0:3 (9:25,13:25, 23:25)

 

ein unerwarteter Sieg und eine deutliche Niederlage

Am ersten Heimspieltag der Rückrunde waren der Tabellenzweite TV Bopfingen und Tabellenerste DJK Schwäbisch Gmünd II zu Gast in der EHR.
Beide Teams hatten bisher nur ein Spiel verloren. Remshaldens Ziel war, mit Spielfreude gut dagegen zu halten. Dass sogar am Ende des Spieltages ein Sieg gegen TV Bopfingen verbucht werden konnte, war für das Remshaldener Team ein schönes Weihnachtsgeschenk und guter Start in die Rückrunde.
Endlich konnten die Remshaldenerinnen im ersten Spiel gegen Bopfingen ihre Spielstärke ohne größere Einbrüche voll ausspielen. Von Beginn an lieferten sich beide Teams einen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Äußerst knapp und spannend verliefen die Sätze. Mit 2:1 Sätzen lag Remshalden zurück und wehrte im vierten Satz zwei Matchbälle ab. Im entscheidenden fünften Satz zeigte Remshalden einen großen Siegeswillen, der Satz konnte deutlich mit 15:6 gewonnen werden.
Im folgenden Spiel gegen den Tabellenersten konnte Remshalden nicht an die Leistung des ersten Spiels anknüpfen. Ganz im Gegenteil, Schwäbisch Gmünd konnte ohne Gegenwehr aus allen Lagen punkten. Erst im dritten Satz fand Remshalden ins Spiel und dieser verlief sehr eng. Aber wieder mal fehlte in der entscheidenden Schlussphase Die nötige Konsequenz, so das der dritte Satz mit 23:25 verloren ging. Natürlich kann man nach dieser gezeigten Leistung gegen Schwäbisch Gmünd nicht zufrieden sein, allerdings hat das Spiel gegen Bopfingen den Damen 1 viel abverlangt. Nach kurzer getrübter Stimmung überwog die Freude über den Sieg und da die Tabellennachbarn nicht gepunktet haben überwintern die Damen 1 auf den 6. Platz.

Es spielten: A. Bauer, N. Bengel, S. Brafa, E. Coljic, J. Dippon, K. Ellwanger, C. Feistritzer, L. Gscheidle, S. Kögler, B. Kring, S. Michalke, S. Niermann, Trainer: H. Stauss


Herren 2

A-Klasse 1 Ost

 

SV Remshalden - TSV G.A Stuttgart V 3:2 (23:25, 25:18, 25:22, 8:25, 15:5)

Mit einem Arbeitssieg erfolgreich in die Rückrunde gestartet

Zu früher Stunde zog das Team Herren 2 des SV Remshalden in die nahegelegene Landeshauptstadt Stuttgart. Ihre Mission: Maximale Punktausbeute. Motiviert und konzentriert startete das Team den ersten Satz und holte die ersten drei Punkte. Kontinuierlich konnte dieser Vorsprung bis zu einem deutlichen 18:7 Vorsprung ausgebaut werden. Gedanklich den Satz schon in trockenen Tüchern wurde das Angriffsspiel nicht mehr konsequent durchgesetzt und den Gastgebern die Möglichkeit zum Aufholen gegeben. Diese nutzten ihre Chance und gewannen den ersten Satz mit 25:23. Leicht verunsichert ging das Team in den zweiten Satz und keine der beiden Mannschaften konnte sich merklich absetzen. Erst gegen Ende des zweiten Satzes stabilisierte sich die Annahme und der Satz wurde mit 25:18 nach Hause geholt. Mental gestärkt durch den Satzgewinn startete das Team in den dritten Durchgang. Wieder entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen. Durch taktische Wechsel konnte der zwischenzeitliche vier Punkterückstand gedreht werden und in einen 25:22 Satzgewinn umgewandelt werden. Insgesamt schaffte es das Team aber nicht mehr zu ihrem konsequenten Angriffsspiel zurückzufinden. Der Beginn des vierten Satzes gestaltete sich wie ein Spiegelbild des dritten Satzes. Durch eine starke Aufschlagsserie des Gegners ließ sich unserer Team massiv verunsichern und den Gegner punktetechnisch enteilen. Alle Auszeiten und taktischen Wechsel zeigten keine Wirkung und der Satz wurde deutlich mit 8:25 verloren. Jetzt galt es, der fünfte Satz musste die Entscheidung bringen. Hoch motiviert und neu formiert gelang es nach den ersten hart umkämpften Punkten deutliche Akzente zu setzen. Insbesondere durch eine sichere Annahme und selbstbewusstes Angriffsspiel fanden die Herren 2 des SV Remshalden zu erhoffter Spielstärke zurück und gewannen den Tie-Break Satz verdient mit 15:5.

Auch wenn das Ergebnis nicht ganz den selbst gesetzten Erwartungen gerecht wurde, lassen viele der gezeigten Spielaktionen auf eine spannende und erfolgreiche Rückrunde hoffen.  

Es spielten: L. Bengel, S. Bloching, K. Garklavs, M. Grießhaber, M. Hauser, H. Korritter, M. Schinzel, A. Stroh, A. Tottermusch, Co-Trainer D. Roth, Physio M. Trinckner


Damen 2

B-Klasse 3 Ost

 

SV Remshalden - SV Fellbach III 0:3 (12:25, 6:25, 17:25)

SV Remshalden - VSG Kernen-Korb II 0:3 (22:25, 20:25, 10:25)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0