1. Pokalrunde Damen 2

Damen 2

Bezirkspokal

 

SV Remshalden - TSV Leinfelden II 3:2

 

Erster Sieg der Saison

 

Beim Pokalspiel gegen TSV Leinfelden II holten sich die Damen 2 den ersten Sieg auf heimischen Boden. Nach anfänglichem Fehlstart mit vielen Aufschlagfehlern im ersten Satz lief man lange dem Punkteausgleich hinterher. Die nötige Konstanz verhinderte es letztendlich den Satz für sich zu entscheiden. Nachdem die Abstimmung allmählich wieder ins Team einzog, lief es im zweiten Satz für die Gastgeberinnen bedeutend besser. Obwohl nur sieben Spielerinnen zur Verfügung standen, war Trainer Korritter froh, dass Kapitänin M.-S. Mayer rechtzeitig wieder gesund wurde und die Mannschaft verstärken konnte. Kontinuierlich wurde im zweiten Durchgang ein komfortabler  Vorsprung bis zum Stand von 20:12 erarbeitet. Wie auch im letzten Spiel haben Libera J. Zaab, welche wieder im Außenangriff spielte, und Mittelangreiferin M. Santowski kaum Probleme ihre Angriffe zum Satzausgleich durchzubringen. Der Schwung wurde weiter mitgenommen, auch durch die glänzende Leistung von Zuspielerin J. Fetzer, die über ihre Kräfte hinaus wuchs und nahezu einen Ball nach dem anderen optimal zu den Angreiferinnen schob. Ergebnis war ein deutlicher Satzgewinn mit 25:14. Mit einer Aufschlagsserie durch J. Zaab gingen die Hausdamen im vierten Satz schnell mit 10:2 in Führung. Mit dem sicher geglaubten Sieg setzte man sich bis zum Stand von 23:13 ab. Doch zum Schluss kam der Auftritt der gegnerischen Zuspielerin, die mit einer Aufschlagsserie sage und schreibe 12 Punkte am Stück zum Stand von 24:25 für ihre Mannschaft verbuchen konnte. Selbst zwei Auszeiten konnten sie nicht aus dem Konzept bringen. Vollkommen geschockt verloren unsere Damen diesen Satz und es kam zum Tie-Break. Der Schock hielt weiter an und nach schnellem 1:6 Rückstand, hieß es gegen die drohende Niederlage anzukämpfen. Konzentrierte Aufschläge von C. Schmelzer und S. Hackspacker brachten das Team bis zum 10:8 wieder zurück ins Spiel, bevor Kapitänin M.-S. Mayer ihren letzten Angriff zum Matchball verwandelte.

 

Es spielten: J. Fetzer, S. Hackspacker, H. Lehnen, M.-S. Mayer, M. Santowski, C. Schmelzer, J. Zaab, Trainer H. Korritter

Kommentar schreiben

Kommentare: 0