Spieltag vom 17.-18.10.2015

Herren 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - TSV Ellwangen 2:3  (25:18, 25:19, 22:25, 22:25, 13:15)

 

Unglückliche Niederlage

Volleyball-Landesliga. Mit einer 2:3 (25:18, 25:19, 22:25, 22:25, 13:15) Niederlage gegen den Dauerrivalen TSV Ellwangen mussten die Männer des SV Remshalden die Reise zurück antreten.
Nachdem die ersten beiden Saisonspiele souverän gewonnen werden konnten, reiste die Mannschaft mit Selbstvertrauen zum Spiel nach Ellwangen an. Leider musste das Team auf Trainer M. Feistritzer verzichten. Nichtsdestotrotz starteten die Remstäler gut ins Spiel. Durch eine gute Annahme und solide Abwehraktionen, ein variables Zuspiel und starke Angriffe konnten der TSV Ellwangen unter Druck gesetzt werden. Jeweils Mitte der ersten beiden Sätze konnten sich die Männer der SVR stets absetzen und diesen Vorsprung bis zum Ende hin ausbauen und die Sätze eins und zwei souverän gewinnen. Alles sah nach einem 3:0 für die Gäste aus. Doch dann setzten die Ellwanger auf geballte Erfahrung und konnten so ins Spiel zurückkommen. Die Remshaldener konnten von da an, nicht mehr an die starke Leistung der ersten beiden Sätze anknüpfen. Zwar konnten sie jeweils bis kurz vor Schluss mithalten, doch die entscheidenden letzten Punkte sicherten sich die Gastgeber. Nun musste also der Tie-Break herhalten um eine Entscheidung herbeizuführen. Im fünften Satz konnten sich die Remshaldener dann wieder auf ihre Stärken besinnen und zeigten zunächst die starke Leistung der ersten beiden Sätze. Beim Stand von 8:4 wurden die Seiten gewechselt und auch das 10:5 der Remshaldener half nicht die Sicherheit endgültig zu erlangen. Auch die 13:9 Führung sollte nicht reichen und so musste man sich am Ende unglücklich mit 13:15 geschlagen geben und somit das Spiel mit 2:3 verlieren. Am Ende steht somit ein Punkt für die Remshaldener, auch wenn hier durchaus drei Punkte möglich gewesen wären.

Es spielten: J. Baisch, J. Bloching, P. Dekelver, T. Dippon, T. Grau, U. Fischer, S. Ivolgin, P. Memmel, S. Protz, B. Walter


Damen 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - DjK Schwäbisch Gmünd II 0:3 (20:25,13:25,23:25)

 

Durch fehlende Kostanz verloren

Auch zweiten Spieltag in der Landesliga mussten die Remshaldener Damen eine Niederlage in Schwäbisch Gmünd hinnehmen. Allerdings waren die Aufsteiger dieses mal mit ihrer gezeigten Leistung, gegen technisch stark spielende Gegner, im Gegensatz zum Spieltag im Bopfingen, zufrieden. In den Sätzen eins und drei entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, keine Mannschaft konnte sich entscheiden absetzen. In der Schlussphase des ersten Satzes fehlte die nötige Konzentration, ungenaue Aktionen in der Abwehr und Eigenfehler führten zum Satzverlust. Dies zeigte sich auch im zweiten Durchlauf, die Annahme und Abwehr konnte zu Anfang nicht stabilisiert werden. Schwäbisch Gmünd ging mit druckvollen Aufschlägen und Angriffen deutlich in Führung. Erst zum Ende des zweiten Satzes gelang es Remshalden wieder zu punkten. Diesen Schwung nahmen die Gäste aus dem Remstal mit in den dritten Durchlauf. Lange umkämpfte Ballwechsel, auf beiden Seiten  boten den Zuschauer ein spannenden Satz . Remshalden hielt lange den Vorsprung, es fehlten noch vier Punkte zum Satzgewinn. Doch durch ungenauen Spielaufbau konnten die Angreiferinnen aus Remshalden nicht optimal eingesetzt werden, um den gegnerische Block und die starke Feldabwehr der Gmündnerinnen zu überwinden. Dadurch gelang den Gästen der Ausgleich zum 23:23 und letztendlich auch der 3:0 Sieg. Trotz der Enttäuschung nach der erneuten Niederlage blicken die Remshaldenerinnen  positiv zum nächsten Spieltag ,der ein Heimspieltag ist. Gezeigte Leistung war deutlich stärker wie am vergangen Spieltag, weiterhin wird am präziseren Spielaufbau und Konstanz gearbeitet ,um die Spielstärke voll ausnützen zu können. Zusätzlich der Heimvorteil, die Mannschaft um Trainer Helmut Stauss ist zuversichtlich ,das jetzt auch mal die knappen Sätze positiv verbucht werden können.

Es spielten: A. Bauer, N. Bengel, S. Brafa, E. Coljic, K. Ellwanger, C. Feistritzer, B. Kring, S. Michalke, S. Nierman, Trainer H. Stauss


Herren 2
A-Klasse Ost 1

TV Cannstatt - SV Remshalden  0:3 (14:25, 18:25, 19:25)

Erster Auswärtssieg 

Durch einen ungefährdeten 3:0 Auswärtssieg konnten die Herren 2 in Canstatt ihre Siegesserie auf nun 3 Siege in Folge ausbauen. Der Trainer und die mitgereisten Fans konnten eine spielerisch überzeugende Remshaldener Mannschaft sehen, die den Gastgeber klar im Griff hatte und von beginn an klar die Richtung vorgab. An dieser Stelle auch noch ein großes Dankeschön für den fantastischen Support!

Es spielten: S. Bloching, K. Garklavs, M. Hauser, J. Holz, H. Korritter, D. Roth, M. Schinzel, A. Stroh, M. Trinkner, Trainer A. Tottermusch


Damen 2

B-Klasse Ost 3

 

SV Remshalden II - VSG Korb-Kernen II 0:3 (19:25, 10:25, 10:25)

 

Damen 2 verlieren auswärts gegen VSG Korb-Kernen

 

Erneut krankheitsbedingt mit Absagen von Nicole Brodt, Vivien Szönyi und diesmal auch Kapitänin Marie-Sophie Mayer, fuhr man nach Korb. Trotz anfänglichem guten Start in's Spiel, mit der neu gewählten zweiten Kapitänin Carmen Schmelzer, stellten sich die Gastgeberinnen allmählich auf das Spiel ein und zogen zum Satzgewinn davon. Im zweiten Satz ging es für Remshaldenerinnen auch nicht voran. Mit vielen kurzen Bällen entschieden die Hausdamen auch diesen Satz für sich. Selbst die Einwechslung auf Aussen von Josephine Zaab, die sonst als Libera bei Remshalden auftritt, konnte nur wenige Punkte retten. Wenig anders verlief auch der dritte Satz. Annahmeprobleme und Unsicherheit kamen hinzu, die es den Spielerinnen aus Korb-Kernen einfach machten, auch den letzten Satz in diesem Spiel für sich zu entscheiden. Trainer Korritter musste sich diesmal nicht mehr so sehr auf die Aufstellung konzentrieren, da die Damen das neue Läufersystem weitestgehend verinnerlicht haben. Vielmehr hat er sehen können, wo es im Spielaufbau klemmt, um es in den nächsten Trainingseinheiten mit einfließen zu lassen. Viel Zeit bleibt dazu jedoch nicht, weil bereits am kommenden Donnerstag das Pokalspiel gegen TSV Leinfelden II ansteht.

Es spielten: T. De Turckheim, J. Fetzer, S. Hackspacker, H. Lehnen, J. Lindner, J. Rosche, M. Santowski, C. Schmelzer, J. Zaab, Trainer: H. Korritter


Herren 3

B-Klasse Ost 1

 

SV Remshalden - SV Fellbach V 3:0 (25:19, 25:19, 25:22)

 

Ester Sieg der Saison

 

Im Spiel 1 nach der schweren Verletzung von J. Mayer konnten die Herren 3 auch ihre ersten Punkte einfahren. Dabei konnten sie sich beim SV Fellbach V durchsetzen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0