Spieltag vom 03.10. - 04.10.2015

Herren 1

Landesliga Nord

 

SV Remshalden - SSV Geißelhardt 3:1 (25:19, 25:20, 17:25, 25:23)

SV Remshalden - SV 1845 Esslingen 3:0 (25:19, 25:19, 25:23)

 

Gelungener Saisonauftakt

 

Mit einem 3:1 gegen den SSV Geißelhardt und einem 3:0 gegen den SV Esslingen starteten die Volleyballer der SV Remshalden erfolgreich in die Landesliga Nord. Das erste Spiel gegen Geißelhardt war eine Wiederholung des Pokalspiels eine Woche zuvor, auch das Ergebnis betreffend. Diesmal allerdings starteten die Remstäler wesentlich besser in die Partie und machten gleich von Beginn an klar, wer die Punkte holen wird. Rasch setzte man sich mit 12:7 ab und brachte den ersten Satz mit 25:19 nach Hause. Im zweiten Durchgang dauerte es etwas länger, bis man sich mit 16:12 absetzen konnte und dann mit 25:20 den Sack zumachte. Die Änderungen in der Startformation des dritten Abschnitts durch Trainer Martin Feistritzer gingen dann leider nach hinten los und so musste man über 7:12 und 13:21 den Satz schließlich mit 17:25 an die Gäste aus dem Schwäbischen Wald abgeben. Durch den Satzverlust verunsichert, fanden die Gastgeber kaum zurück ins Spiel, das dadurch auf Messers Schneide stand. Über 15:15 und 20:20 musste man sogar das 21:23 in Kauf nehmen, ehe sich die SVR-Männer ein Herz fassten und Satz und Spiel mit 25:23 für sich entscheiden konnten. Die zweite Begegnung gegen den Aufsteiger SV Esslingen gestaltete sich anders, da man den Kontrahenten nicht kannte und sich erst im Laufe des Spiels auf dessen Spielweise einstellen konnte. Erst beim Stand von 12:12 setze sich das Heimteam zum 18:14 ab und baute den Vorsprung bis zum 25:19 aus. Der zweite Satz gestaltete sich von Beginn enger bis zum 16:16. Doch dann gelang den erfahreneren Gastgebern ein Zwischenspurt, um auch diesen Durchgang mit 25:19 für sich zu entscheiden. Vor allem die starken Aufschläge und die stabile Annahme waren der Garant für den Erfolg. Im dritten Abschnitt stemmten sich die Esslinger mit dem Mut der Verzweiflung und hohem Risiko gegen die Niederlage. So konnte die rasche Führung von 7:3 erst durch einen Kraftakt seitens der Heimmannschaft bis zum 22:22 ausgeglichen werden. Danach siegte wieder die größere Erfahrung der SVR-Männer, die sich mit 25:23 den zweiten Sieg am ersten Spieltag sichern konnten. Das zahlreich erschienene Publikum war natürlich von der Vorstellung der Gastgeber begeistert und gemeinsam wurde der gelungene Saisonauftakt gefeiert.

 

Es spielten: J. Baisch, J. Bloching, T. Dippon, U. Fischer, T. Grau, P. Häfele, S. Ivolgin, B. Labusch, P. Memmel, S. Protz, B. Walter, Trainer M. Feistritzer


Damen 1

Landesliga Nord

 

TV Bopfingen - SV Remshalden 3:0 (25:20, 26:24, 25:17)

 

Zum Start eine Niederlage

 

Für die Damen 1 setzte es am Sonntag eine klare 3:0 Niederlage beim Mitaufsteiger TV Bopfingen. Kein unbekannter Gegner für die Remshaldenerinnen, hatte man sich schon in der letzten Saison spannende Spiele geliefert,  Remshalden ging bisher immer als Sieger hervor. Zu Beginn des ersten Satzes lagen die Damen 1 lange in Führung, konnte diese aber gegen die stärker werden Bopfingerinnen nicht halten. Trainer Helmut Stauss sah sich gezwungen nach dem Satzverlust sein Team neu aufzustellen, aber Remshalden fand auch im nächsten Durchgang nicht zur eigentlichen Spielstärke. Zwar konnten die Gäste im zweiten Satz einen deutlichen Rückstand aufholen und zum Satzball aufschlagen, doch durch Eigenfehler wurde die Chance zum Ausgleich vertan. Auch im dritten Satz fehlte es der SVR an Konstanz, viele unnötige Eigenfehler in entscheidenden Spielsituation zwangen den Remshaldener Trainer wieder zur Auswechslungen. Die Gastgeberinnen ließen sich dadurch aber nicht beirren, sie behielten weiterhin die Oberhand, souverän und spielstärker wie Remshalden gewannen Sie das Spiel verdient. 

Für die Damen 1 heißt es jetzt, das Spiel schnell abhaken, intensiv weiter zu trainieren und im nächsten Spiel wieder als geschlossene Mannschaft aufzutreten und die eigentliche Spielstärke wieder abzurufen. Dann sollte in den kommenden Spieltagen auch mehr zu holen sein.

 

Es spielten: A. Bauer, N. Bengel, S. Brafa, E. Colic, J. Dippon, K. Ellwanger, C. Feistritzer, L. Gscheidle, B. Kring, S. Michalke, Trainer H. Stauss


Herren 2

A-Klasse Ost 1

 

SV Remshalden - TSV G. A. Stuttgart V 3:0 (25:23, 25:13, 25:16)

SV Remshalden - TSV Münchingen 3:1 (23:25, 25:22, 25:18, 25:16)

 

Auftakt nach Maß


Gleich zum Beginn der neuen Saison durften die Herren 2 einen Heimspieltag ausrichten.

Im ersten Spiel gegen den TSV Georgi Allianz 5 fand man zunächst etwas schwer ins Spiel. Doch nachdem man die anfängliche Nervosität im Griff hatte, konnte man den ersten Satz knapp aber verdient mit 25:23 gewinnen und die nächsten beiden Sätze deutlich mit 25:13 und 25:16 für sich entscheiden. Nach diesem ersten Erfolgserlebnis schien die Konzentration etwas gelitten zu haben, denn den ersten Satz im zweiten Spiel musste die SVR nach zwischenzeitlich 6:14 Punkten mit 23:25 an den TSV Münchingen abgeben. Die Aufholjagd in diesem Satz wurde leider nicht belohnt, jedoch zeigte die Mannschaft Nervenstärke und gewann trotz einem langen Rückstand den zweiten Satz dank einer hervorragenden Feldabwehr und glänzender Blockarbeit. In den nächsten beiden Sätzen konnte das Team um Trainer André Tottermusch dann ihr Können ausspielen und gewann klar mit 3-1 Sätzen (25:18 / 25:16).

 

Es spielten: L. Bengel, S. Bloching, K. Garklavs, M. Hauser, H. Korritter, D. Roth, M. Schinzel, A. Stroh, M. Trinkner, Trainer A. Tottermusch


Damen 2

B-Klasse Ost 3

 

SV Fellbach III - SV Remshalden 3:0 (25:3, 25:12, 25:11)

 

Verletzungs- und krankheitsgeschwächt zum Saisonauftakt

 

Verheißungsvoll blickte die Mannschaft dem Saisonauftakt beim SV Fellbach III entgegen. Doch es kam alles anders. Nachdem im Vorfeld die Spielerinnen V. Szönyi und J. Lindner für den ersten Spieltag nicht zur Verfügung standen, gab es in der vergangenen Woche mit J. Zaab und T. Förstner noch zwei verletzungsbedingte und mit N. Brodt und H. Lehnen zwei krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen. Somit reiste die Mannschaft nur mit 7 Spielerinnen aus dem 13 köpfigen Kader nach Fellbach. Auch wenn der Trainer Korritter jede Position mit passenden Spielerinnen besetzen konnte, blieb nur eine zweite Zuspielerin zum Taktieren übrig. Im ersten Satz fand das Team kaum ins Spiel. Die Gastgeberinnen haben sich gut vorbereitet und bis zum Satzsieg nahezu jeden Angriff bei der ersten Möglichkeit in Punkte verwandelt. Im zweiten und dritten Satz löste sich die Anspannung der Remshaldenerinnen und es konnten gegen die Fellbacherinnen einige Punkte eingefahren werden. Dies reichte jedoch nicht, um den form- und angriffsstarken Hausherrinnen Paroli zu bieten. Das Spiel ging letzten Endes mit 0:3 verloren.

 

Es spielten: T. De Turckheim, J. Fetzer, S. Hackspacker, M.-S. Mayer, J. Rosche M. Santowski, C. Schmelzer, Trainer H. Korritter


Herren 3

B-Klasse Ost 1


TB Neuffen - SV Remshalden 3:2 (22:25, 25:21, 25:21, 18:25, 15:10)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0