Spieltag vom 15.11. - 16.11.2014

Herren 1

Landesliga Nord

 

Nichts zu holen auf der Ostalb

 

TSV Ellwangen - SV Remshalden 3:0 (25:23, 25:17, 25:12)


Das Auswärtsspiel in Ellwangen gestaltete sich für die Landesligavolleyballer des SV Remshalden leider ganz anders als erwartet. Statt des erhofften Auswärtssieges beim Dauerrivalen von der
Ostalb setzte es eine klare 0:3 Niederlage. Gleich vom Start weg gerieten die Gäste mit 3:7 in Rückstand. Die Remstäler Männer schafften jedoch umgehend den Anschluß und gingen sogar 13:12 in Führung. Ein plötzlicher Einbruch führte dann wieder sofort zu einem 5 Punkte Rückstand. Wiederum gelang es dem SVR, sich heranzukämpfen, aber die Aufholjagd wurde nicht belohnt und man musste den ersten Satz mit 23:25 abgeben. Der zweite Durchgang verlief anfangs noch ausgegelichen, doch beim Stand von 11:12 legten die Gastgeber einen Zwischenspurt von 6
Punkten hin, der den SVR vollends schockte, denn danach lief so gut wie nichts mehr im Spiel der Remshaldener zusammen, so dass es am Ende des zweiten Satzes 17:25 hieß. Allen Auszeiten und Spielerwechseln zum Trotz gelang es dem SVR nicht, den Spielrythmus zu finden. Die vom euphorischen Heimpublikum angetriebenen Ellwanger punkteten quasi nach Belieben und demütigten den stärker eingeschätzen Gegner im dritten Durchgang mit 25:12. Mit hängenden Köpfen und Schultern schlichen die Gäste unter die Dusche und mussten danach unverrichterter Dinge die Heimreise antreten. Viel Zeit zum Trübsal blasen bleibt den Männern des SVR allerdings nicht, denn mit dem TSV Eningen wartet schon der nächste Gegner im Pokal. Gegen den Regionalligsten ist man jedoch Außenseiter und diese Situation kommt den Remshaldenern entgegen. Schließlich mussten in den vergangenen Jahren immer wieder Regionalligateams in der heimischen EHR Federn im Pokal lassen.

Es spielten: J. Baisch, L. Bengel, J. Bloching, U. Fischer, K. Garklavs, T. Grau, P. Häfele, S. Ivolgin, P. Memmel, S. Protz, B. Walter, Trainer M. Feistritzer

Damen 1

Bezirksliga Ost


Damen 1 weiterhin ungeschlagen

 

TV Bopfingen - SV Remshalden 0:3 (20:25 22:25, 20:25)

 

Die Volleyballerinen der SV Remshalden gewinnen in Böbingen das Spitzenspiel mit 3:0. Trotz des klaren 3:0 Ergebnis war es ein stark umkämpftes , spannendes Spiel.

Remshalden begann nervös, der Tabellenzweite -bisher auch ungeschlagen- dagegen zeigte eine starke Abwehrleistung und war bis zur Satzmitte immer in Führung. In der entscheidenden Spielphase des ersten Satze legte sich die Anspannung der Remshaldenerinnen und es gelang ihnen Punkt für Punkt aufzuholen Und den Satz noch zu gewinnen. Im gesamten Spielverlauf blieb es bei dem engen Spiel, keine Mannschaft setzte sich deutlich ab, lange Ballwechsel und starke Abwehraktionen prägten das Spiel. Remshalden behielt aber die Oberhand in entscheiden Aktionen und nach 70min, war der 3:0 Sieg perfekt.

 

Es spielten: A. Bauer, N. Bengel, S. Brafa, E. Colic, K. Ellwanger, C. Feistritzer, C. Grüb, L. Gscheidle , B. Kring,  S. Michalke, L. Schmidt, Trainer H. Stauss

Herren 2

A-Klasse Ost  1


Deutliche Niederlage beim Tabellenführer

 

TSG Eislingen 2 - Herren II  3:0 (25:10, 25:16, 25:19)

 

Gegen den ungeschlagenen Führenden Eislingen 2, gab es auch für die Herren 2 nichts zu holen. Die Gastgeber waren auf allen Positionen klar besser besetzt und konnten das Spiel deutlich mit 3:0 für sich entscheiden.

Es spielten: S. Buchholz, E. Dijkstra, T. Elbert, M. Harsch, R. Manthey, R. Müller, A. Stroh, M. Trinkner, Trainer: T. Elbert

 

Nachtrag zum Pokalspiel der Herren II

TSV G. A. Stuttgart 5 - SVR II  3:0 (25:21, 32:30, 25:18)

Am Mittwoch, 12.11.2014 traten die Herren 2 in der ersten Pokalrunde des Bezirkspokal bei der klassentieferen Mannschaft aus Stuttgart an und haben sich eine deutliche Niederlage, mit der bisher schlechtesten Saisonleistung, abgeholt.

 

Es spielten: E. Dijkstra, T. Elbert, M. Harsch, J. Holz, M. Kühne, R. Manthey, A. Stroh, A. Tottermusch, M. Trinkner, Trainer: T. Elbert

Kommentar schreiben

Kommentare: 0