Spieltag vom 08.02. und 09.02.2014

Herren 1

Landesliga Nord

 

SV Fellbach IV - SV Remshalden  1:3 (13:25, 26:24, 12:25, 19:25)

 

Pflichtsieg beim Schlusslicht

 

Am vergangenen Samstag konnte die SV Remshalden einen 3:1 (25:13, 24:26, 25:12, 25:19) Pflichtsieg beim Tabellenletzten SV Fellbach IV einfahren.
Zu Gast am Kappelberg zeigten die Herren der SV Remshalden schon zu Beginn des ersten Satzes eine gute Leistung mit druckvollen Aufschlägen und konnten so mit 7:0 in Führung gehen. Die Führung konnte über den gesamten Satz beibehalten und sogar noch ausgebaut werden, so stand am Ende der deutliche erste Satzgewinn. Im zweiten Satz schienen die Gäste bereits in Gedanken beim Spielsieg und verloren die Konzentration komplett und ließen so die Gastgeber wieder ins Spiel kommen. Diese Lethargie konnte nicht abgelegt werden und so ging dieser Satz überraschend mit 26:24 an die Fellbacher. Nach einer entsprechenden Besinnung in der Satzpause auf die eigenen Stärken, zeigten die Remshaldener im dritten und vierten Satz trotz einiger leichter Fehler den Leistungsunterschied und konnten so den erwarteten Sieg einfahren.
Es spielten: J. Baisch, L. Bengel, S. Bloching, K. Garklavs, T. Grau, P. Häfele, S. Ivolgin, P. Memmel, S. Protz, B. Walter

Damen 1
Landesliga Nord

TSV Willsbach - SV Remshalden 2:3 (25:11, 25:23, 23:25, 24:26, 8:15)
 
Erster Sieg der Rückrunde

Erster Sieg in der Rückrunde für die erste Damenmannschaft des SV Remshalden und wichtige Punkte für die Remshaldenerinnen im Abstiegskampf. Dabei lagen die Remshaldenerinnen mit 2:0 Sätzen im Rückstand gegen den Tabellenvierten TSV Wilsbach. Die Damen des SV Remshalden hatte Mühe ins Spiel zu finden, erst Mitte des zweiten Satzes fanden sie zu ihrer Spielstärke, es reichte aber nicht für den Satzgewinn (23:25).Die Gäste aus dem Remstal ließen sich aber nicht entmutigen, entschlossen kämpften Sie gegen die drohende Niederlage und gewannen die Sätze 3 und 4 knapp mit 25:23,26:24.Dadurch

Beflügelt die 3:0 Niederlage abgewehrt zu haben, lies Remshalden nichts mehr anbrennen und gewann den entscheidenden Satz deutlich mit 15:8.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0